Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

Alles zu Alexa, Siri, Cortana, Bixby, Google Assistant und co.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 610
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#1 Beitrag von HabNeFritzbox » 30. Okt 2017 17:50

Es gibt Wohnungen, da sind sie das Intelligenteste. Dann kommen Toaster und Dosenöffner und dann die Bewohner.

http://daserste.ndr.de/extra3/sendungen ... 13146.html

Ist zwar Satire von NDR extra3, jedoch in Zukunft nicht wirklich auszuschließen, wenn entsprechend wirklich alles vernetzt ist. Man wird ja immer weiter in die Abhängigkeit getrieben, wobei man es durch "praktischen nutzen" einen vorteilhaft verkauft. In den USA gibt es ja auch schon Leute die rufen den Notruf an, nur weil Facebook oder Whatsapp mal nicht erreichbar ist.
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

sparkie
Erfahrener
Erfahrener
Beiträge: 50
Registriert: 27. Okt 2017 05:52
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#2 Beitrag von sparkie » 30. Okt 2017 18:19

wenn mir jemand plausibel erklaert wozu ein `Alexa & Co.` gut sein soll (und was man davon nicht auch an einem normalen PC mit Tastatur und Trackball erledigen koennte) werde ich vielleicht weiter darueber nachdenken :-)

BTW: bei mir ist IOT-maessig auch `alles vernetzt`, aber nur mit Raspis (ca. 20 Stueck z.B. als IP-Kameras, WLAN-Accesspoints, FS20-Gateways, SIP-to-Analog Gateway fuer Tuersprechanlage/ Tueroeffner etc.).
PBX Functionality:___ISDN-SIP Gateway (TE/NT-mode)
PBX Software:________debian 9 + asterisk 13.14.1 + dahdi-linux 2.11.1
PBX Hardware:________Intel D945GSEJT + HFC-4S (Swyx 4xS0 SX2 QuadBri PCI)
CABLE Modem:_________Technicolor TC4400
CABLE Router:________Jetway JNF9HB-2930 + Delock MiniPCIe 2x GbE + debian 9 + some hand-crafted firewalling stuff
FRITZ!Box:___________nein danke

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#3 Beitrag von informerex » 30. Okt 2017 19:00

ich hatte einer der ersten Geräte und hab diese jedoch wieder retourniert, aber nur weil es mir zuwenige brauchbare skills gab.
Meine Vermutung war, dass brauchbare mit einer neuen Hardware-Version kommen. (sprich die "EDV-"Hardware veraltet ja generell schnell)

Zum Einsatz, nicht immer hat man PC an bzw. in dem gewünschten Raum. (bspw. Bad o.ä. morgens ***)
Am Anfang ist es sehr ungewohnt, man gewöhnt sich jedoch schnell dran - das einfachste wäre Amazon Music oder Spotify, statt Radio.
Mein Neffe mit 5 Jahre, fand es mega cool zumal er nicht nach seinen Lieblingssongs usw. suchen musste.

Auch bei älteren Bekannten bin ich am überlegen es einzusetzen, da gerade diese Gruppe großteils doch ausgeschlossen ist und die Technik nicht immer versteht bzw. noch als Hokuspokus ansieht.
Hier kommen eher die Fragen auf, soll ich die angebotenen Klassik-CDs bei Aldi (glaub vor 3 Wochen) kaufen oder hast du mir eine andere Möglichkeit?
Selbst Smartphones gegebenüber hat man div. Skepsis, jedoch bemüht man sich, wenigsten die E-Mail-App usw. in Griff zu bekommen

http://stadt-bremerhaven.de/category/smart-home/ hat div. Dinge angetestet, gerade im Hinblick auf die neue Generation.

***= und nicht jeder hat einen News-Spiegel - ab 09 Min 30 sec
http://www.kabeleins.de/tv/abenteuer-le ... anze-folge

Benutzeravatar
Winni
Erfahrener
Erfahrener
Beiträge: 93
Registriert: 18. Okt 2017 19:17
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#4 Beitrag von Winni » 30. Okt 2017 20:16

sparkie hat geschrieben:
30. Okt 2017 18:19
wenn mir jemand plausibel erklaert wozu ein `Alexa & Co.` gut sein soll (und was man davon nicht auch an einem normalen PC mit Tastatur und Trackball erledigen koennte) werde ich vielleicht weiter darueber nachdenken :-)
Ohje, da weiss ich jetzt gar nicht wo ich anfangen soll. Also meinen ersten Echo Dot habe ich gekauft um ihn an meinen Receiver anzuschließen. Das funktionierte schon mal super, man liegt auf der Couche und sagt z.B. Alexa spiel Austropop, dann werden z. B. Seiler&Speer, Wanda oder auch alte Sachen wie Ambros, Danzer, STS usw. gespielt, oder Clasic Rock dann Stones, Deep Purple, Pink Floyd usw. da gibt zig verschiedene Musikrichtungen die mal wählen kann. Man kan auch bestimmte Sender aufrufen. Das, wie gesagt einfach über Voice gesteuert. Man kann auch mehrere Echos zu einer Gruppe zusammen fassen und erreicht so einen Multiroom Effekt, geht aber nur mit Sachen die auf dem Amazon Server liegen oder eben die vorher beschriebenen "Sender".
Als nächtes finde ich die Weckerfunktion sehr praktisch, also Alexa, wecke mich morgen früh um 7:15, oder Timer für z.B. als Eieruhr. Oder erinnern lassen, Alexa, erinnere mich morgen früh 9:30 Tochter anrufen. Nachrichten und Wetterbericht vorlesen lassen. Kann man konfigurieren welche Nachricht Tagesschau, Spiegel, Handelsblatt, Heise für jeden was dabei. Ich schalte auch einige Dect200 über Alexa. Als nächtes werde ich einige Lichtschalter durch solche ersetzen die sich auch über den Echo schalten lassen Dazu habe ich mir den neuen Echo Plus bestellt, der einen Hub integriert hat zu leichtern Ansteuerung von div. Peripherie. Da gibt es noch viel mehr was man machen kann, ich nutze noch einen Skill für die Termine der Müllabfuhr und zu Abfrage meiner Netadmo Wetterstation, klasse auch die Integation des Google Kallender.

Bei Wissensfragen gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten ;) ,aber manche Sachen kann man schon fragen, z.B. Wieviel Einwohner hat xxxx, oder was weisst du über xxxx. Die Witze von Alexa sind eher mäßig, aber meine Enkel lieben Alexa, Alexa sing Hänschen klein oder alle meine Entchen :lol: Die finden die Kinderwitze auch lustig, ich nicht. Beliebt auch das vorlesen von Märchen.

Man kann auch von einem Echo zum anderen Gespräche führen, das eignet sich z. B. als Babyfon. Interesant wird auch die Funktion über einen Echo ins normale Telefonnetz zu telefonieren, dazu braucht es eine zusätzliche Hardware, den Echo Connect, so 35€ kosten. Das ist auch eine super Lösung für Notrufe, gerade für ältere Menschen. Also das ganz für 60€ für einen Dot, ist doch nicht schlecht. 8-)
Es gibt nichts Gutes außer man tut es. Erich Kästner
Signatur anzeigen

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#5 Beitrag von informerex » 30. Okt 2017 20:46


Benutzeravatar
Winni
Erfahrener
Erfahrener
Beiträge: 93
Registriert: 18. Okt 2017 19:17
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#6 Beitrag von Winni » 30. Okt 2017 20:59

@informerex, genau, das ist der Skill den ich nutze. Funktioniert super. Ein Armutszeugnis, dass AVM da nichts eigenes zu bieten hat.
Es gibt nichts Gutes außer man tut es. Erich Kästner
Signatur anzeigen

Benutzeravatar
woprr
Fan
Fan
Beiträge: 112
Registriert: 25. Okt 2017 20:13
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#7 Beitrag von woprr » 30. Okt 2017 21:22

HabNeFritzbox hat geschrieben:
30. Okt 2017 17:50
Es gibt Wohnungen, da sind sie das Intelligenteste. Dann kommen Toaster und Dosenöffner und dann die Bewohner.
Das trifft es ganz genau :mrgreen:
SFLphone, Twinkle, CallWeaver als Standalone T.38/37 FAX-Server am NAT der UM Connect Box.
Lenovo Moto G5, Android 7.0 mit CSipSimple.
Provider: de.dus.net (T.38 FoIP), sipgate.de, dellmont.lu, netvoip.ch, unitymedia.de

Benutzeravatar
eisbaerin
Fan
Fan
Beiträge: 181
Registriert: 18. Okt 2017 22:06
Wohnort: Nordpol
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#8 Beitrag von eisbaerin » 30. Okt 2017 22:58

woprr hat geschrieben:
30. Okt 2017 21:22
Das trifft es ganz genau :mrgreen:
Ach, bei dir auch, das hätte ich bei dir aber nicht erwartet. ;)
Beste Grüße vom Eisbär(in)

Router: AVM : FB7362SL-131.06.83 + FB7170-29.04.88 UMTS-Stick: Huawei: K3765-HV-11.126.03.09.00
Internet: 1&1 Doppel-Flat 50.000 für 26,99€
+ 4x Handy-Flat-Internet100 + Surfstick W21v

Umbranden hier | Eisbär's Spezialliste | ***NEU*** Qwertzy's HW-Liste | ***NEU *** Qwertzy's DSL-Modem/Router/IADs-Liste

Benutzeravatar
woprr
Fan
Fan
Beiträge: 112
Registriert: 25. Okt 2017 20:13
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#9 Beitrag von woprr » 30. Okt 2017 23:09

Technischer und kommerzieller Fortschritt bei sozialem Rückschritt.

Amazon wird gerade wieder zurecht von ver'di bestreikt.
SFLphone, Twinkle, CallWeaver als Standalone T.38/37 FAX-Server am NAT der UM Connect Box.
Lenovo Moto G5, Android 7.0 mit CSipSimple.
Provider: de.dus.net (T.38 FoIP), sipgate.de, dellmont.lu, netvoip.ch, unitymedia.de

mipo
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#10 Beitrag von mipo » 30. Okt 2017 23:12

Viele Leute regen sich schon auf, wenn ihre Kontonummer irgendwo abgespeichert weren soll oder halten ihre Telefon-/Handynummer mehr ode rminder geheim. Auf der anderen Seite sendet doch sicherlich Siri, Alexa die aufgenommenen Stichworte locker ins Internet zu einem Server. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Hardware dermaßen leistungsfähig ist komplexte Sprachbefehle umsetzen zu können. Davon träumten doch vor X Jahren die Geheimdienste. Der Anwender installiert sich Mikrofone freiwillig in seinen Räumen ... und wir hören mit.

Nicht falsch verstehen. Ich bin alles Andere als ein Datenschutzfanatiker. Aber ich denke diese Geräte greifen doch ganz massiv in die Privatsphäre ein. Oder irre ich mich?

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 610
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#11 Beitrag von HabNeFritzbox » 30. Okt 2017 23:19

Die Hardware wandelt Sprache wohl um, und sendet es an den Server, ohne den ist Hardware nur noch ein Dekoartikel.

Es ist schon nette Spielerei, wenn man volle Hände hat und dann dem Handy sagt, ruf xy an, wenn man Headset verwendet. Ich aktiviere Siri aber manuell, also permanentes lauschen auf "Hey Siri".

In US hat man wohl schon versucht Alexa quasi als Zeuge zu vernehmen... https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 46131.html

Bald kommen noch Smart Stromzähler, dann weiß der Netzbetreiber wohl auch wann wer Zuhause ist, wann du Kochst usw.

@mipo Klar, die lauschen ja ständig, und wenn es nicht möchtest musst diese manuell Stumm schalten, z.B. Alexa hat wohl ne Mute Funktion für. Und Reichweite reicht bis in Nebenraum teilweise.

Also in bestimmten Bereichen sollten diese "Smartwanzen" nicht sein, z.B. in Besprechungsräumen bei Firmen ect., überall wo halt wirklich sensible Daten besprochen werden.
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Benutzeravatar
eisbaerin
Fan
Fan
Beiträge: 181
Registriert: 18. Okt 2017 22:06
Wohnort: Nordpol
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#12 Beitrag von eisbaerin » 30. Okt 2017 23:20

mipo hat geschrieben:
30. Okt 2017 23:12
ich denke diese Geräte greifen doch ganz massiv in die Privatsphäre ein. Oder irre ich mich?
Nein, da irrst du nicht! IMO ist das eine Wanze, die man noch selber bezahlt.
Beste Grüße vom Eisbär(in)

Router: AVM : FB7362SL-131.06.83 + FB7170-29.04.88 UMTS-Stick: Huawei: K3765-HV-11.126.03.09.00
Internet: 1&1 Doppel-Flat 50.000 für 26,99€
+ 4x Handy-Flat-Internet100 + Surfstick W21v

Umbranden hier | Eisbär's Spezialliste | ***NEU*** Qwertzy's HW-Liste | ***NEU *** Qwertzy's DSL-Modem/Router/IADs-Liste

Benutzeravatar
woprr
Fan
Fan
Beiträge: 112
Registriert: 25. Okt 2017 20:13
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#13 Beitrag von woprr » 30. Okt 2017 23:20

mipo hat geschrieben:
30. Okt 2017 23:12
Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Hardware dermaßen leistungsfähig ist komplexte Sprachbefehle umsetzen zu können.
Die Hardware dafür ist da, Octacore mit GB RAM, die Software ist das Schwierige, das geht in Richtung k.I.
SFLphone, Twinkle, CallWeaver als Standalone T.38/37 FAX-Server am NAT der UM Connect Box.
Lenovo Moto G5, Android 7.0 mit CSipSimple.
Provider: de.dus.net (T.38 FoIP), sipgate.de, dellmont.lu, netvoip.ch, unitymedia.de

Benutzeravatar
eisbaerin
Fan
Fan
Beiträge: 181
Registriert: 18. Okt 2017 22:06
Wohnort: Nordpol
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#14 Beitrag von eisbaerin » 30. Okt 2017 23:26

Eigentlich sollte man noch min. 8000€ bekommen, dafür, daß man so eine Wanze bei sich installiert.
Beste Grüße vom Eisbär(in)

Router: AVM : FB7362SL-131.06.83 + FB7170-29.04.88 UMTS-Stick: Huawei: K3765-HV-11.126.03.09.00
Internet: 1&1 Doppel-Flat 50.000 für 26,99€
+ 4x Handy-Flat-Internet100 + Surfstick W21v

Umbranden hier | Eisbär's Spezialliste | ***NEU*** Qwertzy's HW-Liste | ***NEU *** Qwertzy's DSL-Modem/Router/IADs-Liste

Benutzeravatar
woprr
Fan
Fan
Beiträge: 112
Registriert: 25. Okt 2017 20:13
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#15 Beitrag von woprr » 30. Okt 2017 23:27

eisbaerin hat geschrieben:
30. Okt 2017 23:20
IMO ist das eine Wanze, die man noch selber bezahlt.
Die Leute bezahlen heute Juke Boxen, die die "Content"-Anbieter ihnen ins Wohnzimmer stellen (HD+,Bluray,Sky,Netflix,...)

Alexa ist der nächste Schritt, Amazon will die totale Kontrolle des Verbraucherverhaltens.
SFLphone, Twinkle, CallWeaver als Standalone T.38/37 FAX-Server am NAT der UM Connect Box.
Lenovo Moto G5, Android 7.0 mit CSipSimple.
Provider: de.dus.net (T.38 FoIP), sipgate.de, dellmont.lu, netvoip.ch, unitymedia.de

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 610
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#16 Beitrag von HabNeFritzbox » 30. Okt 2017 23:32

Amazon geht derzeit aggressiv vor, die wollen ins Wohn- und Schlafzimmer der Leute, damit du Musik hören kannst, Telefonieren untereinander, als Wecker ect. pp.

Deswegen gibt es ja seit kurzem noch neuen Echo dot, und mit welche mit Display und Cam dass auch Rezepte anzeigen lassen kannst beim Kochen, oder halt Videotelefonie.

Und viele wollen Spielkram ja von wegen Hey Siri macht Licht an, Alexa schließe das Fenster u.s.w.
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Benutzeravatar
woprr
Fan
Fan
Beiträge: 112
Registriert: 25. Okt 2017 20:13
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#17 Beitrag von woprr » 30. Okt 2017 23:43

HabNeFritzbox hat geschrieben:
30. Okt 2017 23:32
Amazon geht derzeit aggressiv vor, die wollen ins Wohn- und Schlafzimmer der Leute, damit du Musik hören kannst, Telefonieren untereinander, als Wecker ect. pp.
Und wie üblich wird an der Systemsicherheit gespart und Risiken neuer Technologien per AGB auf die Kunden überwälzt.
SFLphone, Twinkle, CallWeaver als Standalone T.38/37 FAX-Server am NAT der UM Connect Box.
Lenovo Moto G5, Android 7.0 mit CSipSimple.
Provider: de.dus.net (T.38 FoIP), sipgate.de, dellmont.lu, netvoip.ch, unitymedia.de

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 610
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#18 Beitrag von HabNeFritzbox » 30. Okt 2017 23:48

Dafür musst du nun keine 7-8 Stunden dir gesamte Facebook AGB mehr selbst durchlesen, sondern kannst dir diese vorlesen lassen. Wobei gibt die AGB wohl inzwischen sogar als Musical https://netzpolitik.org/2017/die-facebo ... s-musical/
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Benutzeravatar
woprr
Fan
Fan
Beiträge: 112
Registriert: 25. Okt 2017 20:13
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#19 Beitrag von woprr » 30. Okt 2017 23:53

"Alexa, verklag Amazon!"
SFLphone, Twinkle, CallWeaver als Standalone T.38/37 FAX-Server am NAT der UM Connect Box.
Lenovo Moto G5, Android 7.0 mit CSipSimple.
Provider: de.dus.net (T.38 FoIP), sipgate.de, dellmont.lu, netvoip.ch, unitymedia.de

sparkie
Erfahrener
Erfahrener
Beiträge: 50
Registriert: 27. Okt 2017 05:52
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#20 Beitrag von sparkie » 31. Okt 2017 06:14

ok danke fuer die vielen Erklaerungen, um mir `Alexa & Co` naeher zu bringen.

Ueberzeugt mich aber irgendwie alles nicht. Es sind jede Menge modernste Geraete bei mir verbaut und ich wuerde mich nicht als technisch rueckstaendig bezeichnen. Das meiste stammt aus Selbstbauprojekten.

Die moderne Technik ist bei mir aber nicht, weil ich sie brauche sondern weil ich sie habe. Aufgrund der vielen Basteleien :-) Solange Alexa kein Open-Source Projekt ist kommt die mir nicht ins Haus :-)
PBX Functionality:___ISDN-SIP Gateway (TE/NT-mode)
PBX Software:________debian 9 + asterisk 13.14.1 + dahdi-linux 2.11.1
PBX Hardware:________Intel D945GSEJT + HFC-4S (Swyx 4xS0 SX2 QuadBri PCI)
CABLE Modem:_________Technicolor TC4400
CABLE Router:________Jetway JNF9HB-2930 + Delock MiniPCIe 2x GbE + debian 9 + some hand-crafted firewalling stuff
FRITZ!Box:___________nein danke

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#21 Beitrag von informerex » 31. Okt 2017 08:48

ich bin der Meinung, man kann über ein Produkt nur seine Meinung (abgerundet) bilden, wenn man es auch mal selbst getestet hat - die viele Theorien bringen einen doch nicht weiter.
Auch wenn ich mein Sprachassi. retourniert habe, finde ich die Nutzung interessant und wie immer für div. Zielgruppen, nicht für alle.
In den Smartphones ist ja heutzutage in der Regel ein Sprachassi. drin und viele nutzen diesen garnicht, weil sie nicht wissen wie.
Des weiteren ist es ein Durchbrechen vom alten/herkömmlichen Vorgehen, also wie vom Pferd zum Zug oder Auto.

in Sachen Open Source und Linux
da hält sich ja auch dauerhaft der Mythos, dass dies sodann sicher sei, obwohl es etliche Probleme mit Viren und/oder der Sicherheit gab. (exemplarisch nachstehend)
...Finanzbranche: 52 Open-Source-Schwachstellen pro Anwendung
Auffallend war, dass die Prüfungsergebnisse von Anwendungen aus der Finanzbranche 52 Open-Source-Schwachstellen pro Anwendung enthielten, und 60 % der Anwendungen wiesen Hoch-Risiko-Schwachstellen auf....
https://www.it-finanzmagazin.de/finanzd ... ken-58635/

Zurück nochmals zur Technik, die ist bei allen System (egal ob Smartphone oder andere Sprachassis.) gleich, nämlich das Endgerät lauscht bis es der entsprechende Befehl kommt und sendet den daraufhin folgenden Sprachbefehl an den Server. bei Alexa findet man diese unter: http://alexa.amazon.de bzw. https://alexa.amazon.de/spa/index.html#settings/dialogs
on die Hardware kann dies auch über die App erfolgen - bspw. Google itunes


Jedem sollte aber klar sein, dass bereits das Mobilfunkgeräte (muss nicht mal Smartphone sein) die größte Wanze ist, denn dort kann bereits durch das ständige mittragen ein Tagesprofil erstellt werden. Bei den Smartphones über die Apps usw. wird es nur verfeinert, bspw. Spotify = Musikgeschmack, Laune usw. - dito alleine über die Anrufliste.
nicht umsonst ist sodann auch facebook &co. so gut in der Vorhersage, obwohl du als User vielleicht noch nie dort angemeldet warst, denn dein Bekanntenkreis hat die entsprechenden Daten geliefert.

Benutzeravatar
eisbaerin
Fan
Fan
Beiträge: 181
Registriert: 18. Okt 2017 22:06
Wohnort: Nordpol
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#22 Beitrag von eisbaerin » 31. Okt 2017 09:05

Was man aber IMO geschafft hat:
Keine Eltern werden jetzt noch ihre Tochter Alexa oder Siri oder wie die anderen alle heißen nennen.
Das wäre ein Alptraum für jedes Kind!
In der Schule z.B.: Alexa mach mal das oder das ...

Siri ist eine übliche Abkürzung von Sigrid:
https://de.wikipedia.org/wiki/Siri_%28Vorname%29

Alexa ist nun mal ein ganz üblicher Name, und nicht nur in Griechenland:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alexa_%28Vorname%29
Alexa (Vorname) Alexa ist eine Kurzform des weiblichen Vornamens Alexandra. Im Jahr 2009 war der Name auf Rang 152 der beliebtesten Vornamen für Mädchen in Deutschland.
Beste Grüße vom Eisbär(in)

Router: AVM : FB7362SL-131.06.83 + FB7170-29.04.88 UMTS-Stick: Huawei: K3765-HV-11.126.03.09.00
Internet: 1&1 Doppel-Flat 50.000 für 26,99€
+ 4x Handy-Flat-Internet100 + Surfstick W21v

Umbranden hier | Eisbär's Spezialliste | ***NEU*** Qwertzy's HW-Liste | ***NEU *** Qwertzy's DSL-Modem/Router/IADs-Liste

Sven
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 20
Registriert: 21. Okt 2017 20:56
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#23 Beitrag von Sven » 31. Okt 2017 09:07

Der Text in dem IT-Finanzmagazin liest sich wie Werbebullshit einer Firma, die etwas verkaufen will.
► Text zeigen

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#24 Beitrag von informerex » 31. Okt 2017 10:07

hehe, klar dass sowas kommen musste, das ist wie ein Viren-Report der in jedem Fall von Symantec, Kaspersky usw. manipuliert wurde.
bzw. wenn wir einen Schritt weiter gehen, die stellen ja die Viren her, die sie dann später finden.

https://www.blackducksoftware.com/de hat namhafte Kunden
hier kann ja auch der Report geladen werden: https://www.blackducksoftware.com/de/op ... lysis-2017

Mir ist egal ob der Report korrekt ist oder nicht, ich bin mir aber sicher: "sicher ist nichts". (weder closed noch openS.)

koyaanisqatsi
Co-Moderator
Co-Moderator
Beiträge: 125
Registriert: 16. Okt 2017 11:33
Wohnort: Berlin (Neukölln)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Offline

Sind digitale Sprachassistenten wie Siri, Alexa und Co. Fluch oder Segen?

#25 Beitrag von koyaanisqatsi » 31. Okt 2017 10:46

Moin

Deswegen find ich das System über Druck aufs Knöpfen fürs Mikro auf der Fernbedienung des FireTV Stick 2 "sicherer".
...da muss ich dannn auch kein "Alexa" vorquatschen.
...heisst aber trotzdem so und sie mag es, wenn sich bedankt wird.
Signatur anzeigen

Antworten

Zurück zu „Sprachassistenten“