Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

Antworten
Nachricht
Autor
MuP
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 545
Registriert: 21. Okt 2017 12:03
Wohnort: §9 Satz 1 AO
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status: Offline

Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

#1 Beitrag von MuP » 17. Nov 2017 15:00

Digineo bietet einen kostenlosen Dyndns-Dienst an, der vom Benutzer frei wählbare Namen zu IPv4- und IPv6-Adressen auflöst.
Damit kann man Rechner im eigenen Netz von außen erreichbar machen, ohne die manchmal wechselnde IP-Adresse zu kennen.
1u1/DSL +++ VDSL2.17A.ITU.G.993.2/BC177.140
F!B7580/153.06.92/DSL1.148.136.11 +++ F!R1750E/134.06.93
N510IP/42.247 +++ 5xSL750H/116.074.04/CT1805

Firmware N510IP A510IP C430IP C530IP C590IP C595IP C610IP N300IP GOBox100

Benutzeravatar
Ohrenschmalz
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 19
Registriert: 21. Okt 2017 22:10
Hat sich bedankt: 3 Mal
Status: Offline

Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

#2 Beitrag von Ohrenschmalz » 17. Nov 2017 18:46

Da bleib ich lieber in Deutschland...
https://www.spdyn.de/
Anschluss: 1&1 Doppel-Flat 50.000 (50000/10000 geschaltet)
Hardware:Fritz!Box Phone WLAN 7362 SL FRITZ!OS 06.83, Bluetooth, Initio HS06THB 1.8" 60 GB USB-HDD, 320 GB USB-HDD, Ricoh 1210N USB
DSL-Modem an LAN1: Sphairon AR860 mit Firmware RouterTech_3.6.0D_20080723_2.60_AR7RD
Telefone: FON1 Siemens Gigaset A140 über DECT, FON 2 Fritz C3 über DECT, FON 3 Siemens Gigaset A58H über DECT, altes Android-Handy über Zoiper, Fax Intern über Fritz!Box
Anrufbeantworter: intern über Fritz!Box
Fritz!Box Software: jfritz 0.7.5 REV.23
Kaffeemaschine: Philips Senseo

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 608
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Online

Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

#3 Beitrag von HabNeFritzbox » 17. Nov 2017 19:50

Und ich bei eigenem Script wo man mit NS Flexibel ist und deutlich mehr machen kann.
https://www.ip-phone-forum.de/threads/s ... st-2007800
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Benares
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 16
Registriert: 30. Okt 2017 18:25
Status: Offline

Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

#4 Beitrag von Benares » 17. Nov 2017 20:23

Ich bin bei DynDNS und NO-IP (als Redundanz). Bei DynDNS habe ich vor Jahren mal 50€ bezahlt (war ein Angebot), um 5 Jahre lang vor der monatlichen Zwangsbestätigung Ruhe zu haben. Bei NO-IP muss ich das noch, aber der Aufwand hält sich in Grenzen. Das Update erfolgt bei beiden in einem Rutsch über eine benutzerdefinierte Update-URL (IPv4 und IPv6) in der Fritzbox, wobei m.W. nur DynDns auch IPv6 kann. Ich habe damals lange an der Update-URL gebastelt, aber seitdem läuft es störungs-/wartungsfrei.
AVM FB7590-1, 154.06.98-51548 (Mesh Master) Inhaus, Router (DSL, Internet, DHCP, DNS, WLAN aus, Keller)
AVM FB7580-1, 153.06.98-51193 (Mesh) Inhaus, IP-Client (AP, DECT-Basis, Switch, 1. OG)
AVM 1750E 134.06.93 (Mesh) Final, (Repeater, EG)
Siemens SE505, DD-WRT V3.0-30949 (15.12.2016) (AP, Switch)
Gigaset C430A IP (VoIP-Telefonanlage, DECT-Basis), FW 42.245, Gigaset Mobilteile: 1xS1C, 1xSL1C, 1xS810H, 1xSL750H Pro, 1xC430H an C430A IP, AVM Mobilteile: 1xC4 FW01.04.03 an FB7580-1
AVM Sonstiges: 4xDECT200 FW3.87, 1xDECT210 FW3.87, 3xComet DECT FW3.68, 4*DECT301 FW04.66 an FB7580-1
Devolo dLAN 650 triple+ Starter Kit, "1&1 DSL 100/40"

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 608
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Online

Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

#5 Beitrag von HabNeFritzbox » 17. Nov 2017 21:45

Allein weil dyndns.com kostenpflichtig geworden ist, und unverschämte Preise haben, wäre es für mich keine Wahl, eben weil es zich andere Anbieter gibt.

Ich nutze lieber nen DNS wo ich fast alles konfigurieren kann, mit DNSsec, DANE, TLSA, CAA ect., und keinen Dienst wo nur A, AAAA und max. noch MX geht.
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Benutzeravatar
Gismotro
Erfahrener
Erfahrener
Beiträge: 98
Registriert: 21. Okt 2017 10:47
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

#6 Beitrag von Gismotro » 17. Nov 2017 22:03

Ohrenschmalz hat geschrieben:
17. Nov 2017 18:46
https://www.spdyn.de/
Danke für den Tip. Hab auch dorthin gewechselt.
Tip zu Suchanfragen : wer eine eMail-Adresse angibt, bekommt eher das gewünschte

koyaanisqatsi
Co-Moderator
Co-Moderator
Beiträge: 125
Registriert: 16. Okt 2017 11:33
Wohnort: Berlin (Neukölln)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Offline

Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

#7 Beitrag von koyaanisqatsi » 19. Nov 2017 08:58

Moin

Sececure Point (spdyn.de) nutze ich auch (nur noch, kein myfritz.net).

1. Gute Anleitung, auch für die "DoppelURL" ( IPv4 & IPv6 ) Aktualisierung via Fritz!Box Dyn-DNS
( https://wiki.securepoint.de/SPDyn/Hostv ... mdhardware )
2. Verschiedene Möglichkeiten um die öffentlichen IPs rauszukriegen
( https://wiki.securepoint.de/SPDyn/meineIP )
...funktioniert super bei mir, seit Jahren (Gratis, bis zu 5 Hostnamen).
Signatur anzeigen

Benutzeravatar
erik
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 28
Registriert: 21. Okt 2017 14:33
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

#8 Beitrag von erik » 19. Nov 2017 09:27

Bin auch bei SPDyn, funktioniert perfekt. In meinem Aufräumwahn habe ich mal einen aktuell nicht benötigten Hostnamen gelöscht um hinterher lesen zu müssen dass dieser weder reaktiviert noch dauerhaft entfernt werden kann. Er wird im Account als gelöscht angezeigt und bleibt bis in alle Ewigkeit gesperrt. Das ist zwar nur ein "Schönheitsfehler", zumal er nicht auf die fünf möglichen Hosts angerechnet wird, aber wenn man das vorher weiß deaktiviert man so einen Host lieber statt ihn zu löschen.
Signatur anzeigen

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

#9 Beitrag von informerex » 19. Nov 2017 09:47

wie ist das mit dem Fernzugriff?
Durch IPv6 und DS-Lite ist ein Fernzugriff aufs Heimnetz nicht mehr so problemlos wie früher
...Die harte Umstellung auf DS-Lite kappt den Fernzugriff ...
http://www.pc-magazin.de/ratgeber/fernz ... 95554.html
weil gerade Kabelinternet und neue Tarife, da sind dann ja die Boxen nicht erreichbar bzw. die AVM Apps können nicht eingesetzt werden.
(bei meinen letzten Tests war es in jedem Fall so, oder sollte ich die Sache nochmals angehen)

koyaanisqatsi
Co-Moderator
Co-Moderator
Beiträge: 125
Registriert: 16. Okt 2017 11:33
Wohnort: Berlin (Neukölln)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Offline

Kostenloser Dyndns für IPv4 und IPv6

#10 Beitrag von koyaanisqatsi » 19. Nov 2017 10:04

Hm, DS-Lite sollte IPv6 bevorzugen, IPv6 Klienten haben dann auch die Möglichkeit den ( HTTPS ) Fernzugriff zu nutzen.
Das ( IPv4 ) VPN ( Heimnetzverbindung ) der Fritz!Box ist damit nicht nutzbar.

Da ich natives DS nutzen könnte ( hab ich aber deaktiviert* ) fahr ich mit "nur IPv4" bis jetzt ganz gut.

TinyProxy
Wenn dieser Proxy im lokalen Netzwerk in einer DualStack Umgebung läuft ( lokales DS ), dann kann der die "Übersetzung" IPv4 <--> IPv6 oder IPv6 <--> IPv4 erledigen.
Allerdings hab ich dass aus Ermangelung eines DS-Lite Anschlusses nur von einen reinen IPv4 Anschlusses zur ( IPv4 ) TinyProxy Freigabe auf meinen (aktivierten) DS Anschlusses betrieben.
Damit konnte ich aber auch DNS aufrufen, die TinyProxy über IPv6 geholt hat und dann an den Proxyklienten über IPv4 ausgeliefert hat.
...so konnte ich dass im TinyProxy Log jedenfalls nachlesen.
Problem: So ein Proxy, ungefiltert konfiguriert, lässt jeden Klienten ohne Authentifizierung, ins lokale Netz.
Wie VPN, aber ohne Sicherheitsvorkehrungen (Login, Verschlüsselung).
Deswegen darf sowas nur temporär und auf gar keinen Fall auf einen Standardproxyport (8888, 8080, 3128) betrieben werden.
...mit möglichst wasserdichten "Allow" Direktiven.
Siehe: https://wiki.ubuntuusers.de/Tinyproxy/

TinyProxy ist darüberhinaus natürlich auch als Werbeblocker und lokaler/externer Seitenblocker zu gebrauchen.
Einmal die fritz.box sperren genehm ?
Screenshot_2017-11-19-12-24-30.png
URL-Filter mittels IP/DNS und auch reguläre Ausdrücke sind im Filter erlaubt.
( HTTPS auch, aber dann kommt diese Sperrseite nicht, sondern ein Fehler vom Browser )



* Hauptgrund: Interne IPv4 Routen in andere lokale Subnetze funktionieren bei aktivierten IPv6 nicht mehr, werden hier aber benötigt
Screenshot_2017-11-19-10-12-37.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Signatur anzeigen

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“