[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

Paket- und Mod-Entwicklung für die FBF
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Gismotro
Erfahrener
Erfahrener
Beiträge: 98
Registriert: 21. Okt 2017 10:47
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#1 Beitrag von Gismotro » 22. Okt 2017 16:43

1.) Box recovern damit man einen sauberen Startpunkt hat.

2.) VM runterladen und auf dem PC installieren : >> Download <<

3.) Freetz-Linux runterladen und in der VirtualBox starten : >> Download << >>1.Alternative<< >>2.Alternative<<

4.) Fritzbox mit LAN-PORT des PC's verbinden und starten lassen. (PC sollte eine feste IP haben : 192.168.178.x (empfohlen für .x wird 111)

5.) Im WebIF der Fritzbox nachsehen welche IP Freetz-Linux (Die Flashumgebung in der VM) bekommen hat
1.JPG
Hier in unserem Beispiel ist das die 192.168.178.20

6.) Freetz-Linux starten ( user: freetz // Pw : freetz )

7.) Nun besorgen wir uns ein FTP-Programm (am besten TotalCommander) und kopieren das zu flashende Freetz-Image in den Ordner flashen in die VM
2.jpg
Empfohlen wird hier entweder ein Basis-Image oder ein aktuelles MI-Image vom Teamserver.

8.) Nun wechseln wir wieder in die VM und gehen mit dem Befehl cd flashen in den Unterordner flashen.

9.) Hier kontrollieren wir über den Befehl ls ob die drei Scripte und das Freetz-Image im Ordner liegen.

10.) wenn alles paßt, dann können wir mit dem flashen beginnen:

a.) Netzstecker der Fritzbox ziehen

b.) das "Start-Script über folgenden Befehl starten : ./start.sh Imagename 192.168.178.1

Code: Alles auswählen

./start.sh Basis_7560_06.83.de.image 192.168.178.1
+ Enter auf der Tastatur drücken

11.) Zum gleichen Zeitpunkt nun wieder den Netzstecker einstecken.

12.) Wenn alles Richtig gemacht wurde dann solltet Ihr folgendes in der VM sehen:

Flashvorgang starten:
3.JPG
Nach einstecken des Netzsteckers in die Fritzbox:
4.jpg
13.) Wichtig ist jetzt dass Ihr mindestens 5 Min wartet bis das Image vollständig in der Box installiert ist.

a.) Im ersten Schritt haben bei uns bei der 7560 abwechselnd die DSL, die Fon und die WLAN-LED geblinkt. ( Hier wird das geflashte Image auf der Box installiert)
b.) Im zweiten Schritt gingen alle LED's 1x an und gleich wieder aus (Reboot der Box)
c.) Danach blinken wieder DSL und WLAN-LED
d.) Wenn am Ende die WLAN-LED konstant leuchtet und die DSL-LED blinkt, dann sollte eure Box fertig geflasht sein.

14.) Den Flashvorgang könnt ihr über folgender IP im Web-Browser : 192.168.178.1:81 prüfen.

15.) Hier sollte nun folgendes Freetz-WebIF erreichbar sein :
5.JPG
Ab jetzt wünschen wir Euch viel Spaß beim testen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tip zu Suchanfragen : wer eine eMail-Adresse angibt, bekommt eher das gewünschte

koyaanisqatsi
Co-Moderator
Co-Moderator
Beiträge: 125
Registriert: 16. Okt 2017 11:33
Wohnort: Berlin (Neukölln)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#2 Beitrag von koyaanisqatsi » 29. Okt 2017 11:23

Moin

Eventuell wäre sogar zu Prüfen, ob start.sh als User freetz überhaupt funktioniert.
Dann brauchts halt nur noch den Hinweis start.sh als root auszuführen.
Signatur anzeigen

Benutzeravatar
Gismotro
Erfahrener
Erfahrener
Beiträge: 98
Registriert: 21. Okt 2017 10:47
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#3 Beitrag von Gismotro » 29. Okt 2017 11:28

Bin mir zu 99% sicher das als User freetz funktioniert.
Ich teste es aber noch mal.

Ich hatte root nur benutzt weil es zu Beginn meiner Teste mit dem Script nicht starten wollte. Lag aber an einem Schreibfehler....... :dance:
Tip zu Suchanfragen : wer eine eMail-Adresse angibt, bekommt eher das gewünschte

pokemon20021
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 12
Registriert: 22. Okt 2017 09:28
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#4 Beitrag von pokemon20021 » 29. Okt 2017 11:39

zu 7.)
Wie unterscheidet sich Basis-Image von Freetz-Minimal-Image ?

Benutzeravatar
Gismotro
Erfahrener
Erfahrener
Beiträge: 98
Registriert: 21. Okt 2017 10:47
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#5 Beitrag von Gismotro » 29. Okt 2017 11:53

Basis-Image : Nur make menuconfig gestartet und Boxtyp ausgewählt.

MI-Image : Ist ein Image welches die Box bei richtiger Nutzung zu einem CS-Server machen kann (OSCAM-Addon + benötigte Addons aus dem Bereich Freetz)

Inhalt:
► Text zeigen
Tip zu Suchanfragen : wer eine eMail-Adresse angibt, bekommt eher das gewünschte

Chilango
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 28
Registriert: 20. Okt 2017 23:56
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#6 Beitrag von Chilango » 13. Feb 2018 05:31

Das sollte so auch mit der 7490 funktionieren oder?

Benutzeravatar
qwertz-asdfgh
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 236
Registriert: 18. Okt 2017 21:47
Wohnort: Südliches T. d. A.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#7 Beitrag von qwertz-asdfgh » 13. Feb 2018 16:46

Ja, das gilt nicht nur für die 75xx-Modelle (7570 ausgenommen) sondern für alle NAND-Flash basierten DualBoot Modelle von AVM (die FritzBox-Cable Modelle mal ausgenommen). Aber ich muss gestehen, dass ich mit der Anleitung in #1 hier auch nicht so ganz zufrieden bin (aus mehreren Gründen).

Wenn man bereits eine Linux-Distribution als Betriebssystem verwendet (das dürfte bereits der Fall sein wenn man sich ein Freetz-Image baut, auch wenn das über eine VM und mit Freetz-Linux realisiert wird braucht man das daher m.E. hier nicht noch einmal wiederholen in der Anleitung) entfallen schon mal die Abschnitte bzgl. VM und Freetz-Linux. Außerdem würde ich (wenn man nicht alles manuell machen möchte was ja auch geht) lieber auf die originalen Scripte von PeterPawn zurückgreifen und nicht auf die die in Beitrag #1 verlinkt sind. Wer die Freetz-Buildumgebung bereits auf dem Rechner/in der VM hat braucht diese noch nicht einmal separat herunterzuladen da sich die entsprechenden Scripte von PeterPawn aus YourFritz bereits im Ordner "./[freetz-directory]/tools/yf/eva_tools" befinden (bei neueren Versionen des Freetz-Trunk).

Und wer sich selbst kein Freetz-Image baut (weil man z.B. ein anderes Firmware-Image installieren möchte welches nicht mittels Freetz erstellt wurde oder unbedingt ein Freetz-Image aus fremden Quellen verwenden möchte), keine Linux-Distribution auf dem Rechner oder in einer VM einsetzt sondern ein aktuelles Windows mit PowerShell verwendet kann das auch gleich mit Windows machen, auch dann entfallen natürlich die unnötigen Schritte für eine VM und Freetz-Linux (siehe Anleitung unten für Windows).



Mit einer Linux-Distribution als Betriebssystem (auch in einer VM)

Ich würde da als erstes das aktuelle YourFritz (man beachte auch Paketabhängigkeiten, neben git z.B. auch socat und netcat in der OpenBSD-Variante) von PeterPawn herunterladen:

Code: Alles auswählen

git clone https://github.com/PeterPawn/YourFritz.git yourfritz-master
Das Ziel "yourfritz-master" ist hier nur als Beispiel gedacht. "git checkout binaries" sparen wir uns hier da das u.a. für image2ram, eva_discover und/oder eva_to_memory nicht benötigt wird.

Wer (wie oben bereits erwähnt) Freetz genutzt hat um das Image zu erstellen kann sich diesen Schritt sparen, die YourFritz-Scripte befinden sich bereits im Freetz-Ordner (s.o.).

Bash/Dash

Wer eine Linux-Distribution einsetzt die Dash als Standard-Shell verwendet anstatt Bash (Debian basierte) kann z.B. entweder mit

Code: Alles auswählen

sudo dpkg-reconfigure dash
die Standard-Shell (vorübergehend) auf Bash abändern oder mit

Code: Alles auswählen

cd yourfritz-master   #Befehl entsprechend dem verwendeten Ordner wo sich die lokale Kopie des YourFritz-Repository befindet anpassen
find . -type f -executable -exec sed -e "1s|/bin/sh|/bin/bash|" -i '{}' \;
die Shebangs in allen ausführbaren Scripten der lokalen YourFritz-Kopie von #!/bin/sh auf #!/bin/bash abändern.

Auch hier gilt: Wer Freetz nutzt und auch auf die dortige YourFritz-Kopie zurückgreift welche bei Freetz mitgeliefert wird kann sich diesen Schritt sparen, dort wurden die Shebangs bereits entsprechend geändert.

Firmware-Image erstellen/vorbereiten

Wer sich ein Freetz-Image baut kann Freetz dazu veranlassen das passende "image.in-memory" gleich mit zu erstellen. Möchte man dagegen ein anderes Firmware-Image hochladen oder hat vergessen Freetz ein passendes Image erstellen zu lassen kann sich mit image2ram erst einmal ein Image erstellen lassen welches anschließend weiterverwendet werden kann (davon ausgehend, dass sich die Ausgangsfirmware als "firmware.image" im Ordner ./yourfritz-master/eva_tools befindet):

Code: Alles auswählen

cd ./yourfritz-master/eva_tools   #Falls man sich noch nicht im Ordner "eva_tools" befindet. Befehl entsprechend dem verwendeten Ordner wo sich die lokale Kopie des YourFritz-Repository befindet anpassen.
./image2ram < firmware.image > firmware.image.in-memory

Firmware-Image in den RAM hochladen und installieren lassen

Wenn man die FritzBox bereits im Bootloader angehalten hat (die Netzwerkschnittstelle sollte natürlich bereits entsprechend konfiguriert sein und DHCP nicht verwenden) kann man einfach die gewünschte Firmware (hier im Beispiel die Datei "firmware.image.in-memory" im Ordner ./yourfritz-master/eva_tools) in den RAM der FritzBox laden:

Code: Alles auswählen

cd ./yourfritz-master/eva_tools   #Falls man sich noch nicht im Ordner "eva_tools" befindet. Befehl entsprechend dem verwendeten Ordner wo sich die lokale Kopie des YourFritz-Repository befindet anpassen.
./eva_to_memory firmware.image.in-memory 192.168.178.1
Wurde die Box noch nicht im Bootloader angehalten kann man auch gleich eva_discover zu Hilfe nehmen, hierzu die Box von der Stromzufuhr trennen und gleich nach dem Absetzen der folgenden Befehle die Stromzufuhr zur Box wiederherstellen (entsprechende Ethernetverbindung zwischen Rechner und Box und entsprechende Konfiguration der Netzwerkschnittstelle vorausgesetzt):

Code: Alles auswählen

cd ./yourfritz-master/eva_tools   #Falls man sich noch nicht im Ordner "eva_tools" befindet. Befehl entsprechend dem verwendeten Ordner wo sich die lokale Kopie des YourFritz-Repository befindet anpassen.
eval $(sudo ./eva_discover INTERFACE=ens1 FROM=192.168.178.20 TO=192.168.178.1 BLIP=1 HOLD=0); echo "EVA_FOUND=$EVA_FOUND"; echo "EVA_IP=$EVA_IP"; [ "$EVA_FOUND" = "1" ] && ./eva_to_memory firmware.image.in-memory $EVA_IP
Die Variablen/Namen für INTERFACE (ens1), FROM (192.168.178.20), TO (192.168.178.1) und "firmware.image.in-memory" (davon ausgehend, dass sich diese Datei im Ordner ./yourfritz-master/eva_tools befindet) sind hier nur als Beispiel gedacht und müssen natürlich nach Bedarf den Gegebenheiten angepasst werden. Den richtigen Schnittstellennamen für die Netzwerkkarte (hier im Beispiel "ens1") kann man z.B. mit dem Befehl

Code: Alles auswählen

ifconfig
herausbekommen.

In beiden Fällen ist es jedenfalls wichtig nach dem hochladen der Firmware in den RAM die Box eine Weile in Ruhe zu lassen (nicht die Stromzufuhr unterbrechen)! Es ist normal, dass die Box während des Vorganges zweimal neu startet.



Mit einem aktuellen Windows als Betriebssystem (auch in einer VM)

Man kann das natürlich auch über ein aktuelles Windows mit PowerShell machen. Bzgl. den PowerShell-Scripten von PeterPawn habe ich bereits eine Anleitung für die 6490 geschrieben die man dafür heranziehen kann sodass ich hier nicht alles noch einmal wiederholen muss:
howto-aendern-des-branding-und-installi ... -cable-160

Man lese dort z.B. in Beitrag #7 den Abschnitt "Hinweise und Voraussetzungen bei Verwendung der PowerShell unter Windows".

Wichtig ist dort auch der Beitrag #10 (2. Schritt: Bootloader (EVA) per FTP erreichen), der gilt auch für die "normalen" FritzBox-Modelle. Darin sind jedenfalls verschiedene Methoden beschrieben wie man bei einer FritzBox den Bootloader anhalten kann. Auch hier kann auf das PowerShell-Script "EVA-Discover.ps1" von PeterPawn zurückgegriffen werden (siehe 4. Methode in Beitrag #10). Also z.B.:

Code: Alles auswählen

.\EVA-Discover.ps1 -maxWait 120 -Debug -Verbose

Wie das PowerShell-Script "EVA-FTP-Client.ps1" am Beispiel der 6490 eingesetzt wird kann man sich dort dann z.B. in Beitrag #11 im Abschnitt "2. Variante" oder in Beitrag #12 unter Pkt. 4.2 anschauen.

Für das Hochladen eines In-Memory Images kann dann z.B. folgender Befehl verwendet werden (ausgehend davon, dass sich Datei "firmware.image.in-memory" im selben Ordern wie das Script "EVA-FTP-Client.ps1" befindet, der Befehl von diesem Ordner aus auch ausgeführt wird und die FritzBox bereits im Bootloader angehalten wurde):

Code: Alles auswählen

.\EVA-FTP-Client.ps1 -Verbose -Debug -ScriptBlock { BootDeviceFromImage .\firmware.image.in-memory }
Auch hier ist es wieder wichtig nach dem hochladen der Firmware in den RAM die Box eine Weile in Ruhe zu lassen (nicht die Stromzufuhr unterbrechen)! Es ist normal, dass die Box während des Vorganges zweimal neu startet.



Hinweis (gilt sowohl für die Linux- als auch die Windows-Variante)

Zu beachten ist, dass sich das in den RAM der FritzBox hochgeladene Firmware-Image üblicherweise in das gerade aktive Partitionsset schreibt (das bestimmt nicht der Bootloader sondern das verwendete Firmware-Image, also theoretisch könnte man das entsprechende Script in der Firmware dbzgl. auch abändern). Wenn man das nicht möchte also z.B. vorher die Environment-Variable "linux_fs_start" entsprechend abändern.
Sammlung xDSL-Modem/Router/IADs | FRITZ!Box Branding ändern | FRITZ!Box 6490 De-Branding und Updaten | FRITZ!Box HW-Liste

Chilango
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 28
Registriert: 20. Okt 2017 23:56
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#8 Beitrag von Chilango » 14. Feb 2018 17:51

Ist das alles kompliziert :( Trotzdem vielen Dank für dein ausführliches Howto
Ich hab es nach deiner Anleitung probiert. System ist ein MacBook Air mit Thunderbolt2Lan (eth0)
Konfiguriert ist Verbindung automatisch nutzen mit manuel eingerichtet 192.168.4.2 (Mac) und 192.168.4.1 (FB)
Folgende Fehlermeldung bekomme ich

Code: Alles auswählen

~/yourfritz-master/eva_tools $ eval $(sudo ./eva_discover INTERFACE=eth0 FROM=192.168.4.2 TO=192.168.4.1 BLIP=1 HOLD=0); echo "EVA_FOUND=$EVA_FOUND"; echo "EVA_IP=$EVA_IP"; [ "$EVA_FOUND" = "1" ] && ./eva_to_memory 7490_06.93-freetz-devel-14596.de_20180213-110820.image.in-memory $EVA_IP
./eva_discover: 146: [: x1: unexpected operator
The value '1' specified for 'BLIP' is invalid.
EVA_FOUND=0
EVA_IP=
:( Kannst du mir helfen?

FB war Stromlos. Nach unter Strom setzen komt nach ca. 3-4 sec. das eth0 online und sofort wurde Befehl gesendet. Für den Bootloader habe ich ca. 8-10 sec. oder?

Benutzeravatar
qwertz-asdfgh
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 236
Registriert: 18. Okt 2017 21:47
Wohnort: Südliches T. d. A.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#9 Beitrag von qwertz-asdfgh » 14. Feb 2018 22:57

Ob die Scripte einfach so unter OS X laufen weiß ich nicht, bei dir offensichtlich nicht. Warum nimmst du nicht einfach die Freetz-Buildumgebung mit der du das Freetz-Image gebaut hast? Damit dürfte es keine Probleme geben.
Und wenn doch direkt unter OS X würde ich es mal einzeln ohne die die verwendete Befehlsverkettung bzw. ohne eva_discover versuchen (es gibt ja noch andere Methoden die Box vorher im Bootloader anzuhalten) und nur das Script eva_to_memory ausprobieren.

Peter hat (zufälligerweise?) auch gerade ein neues Thema für seine Anleitung zu seinen Scripten erstellt:
https://www.ip-phone-forum.de/threads/298591/
Chilango hat geschrieben:
14. Feb 2018 18:16
Konfiguriert ist Verbindung automatisch nutzen mit manuel eingerichtet 192.168.4.2 (Mac) und 192.168.4.1 (FB)
Du hast tatsächlich die Variable "my_ipaddress" im Bootloader-Environment auf 192.168.4.1 abgeändert? Wenn nicht dann passen diese IP-Einstellungen nicht. Der Bootloader hat seine eigenen (unabhängigen) IP-Einstellungen (s.h. Variable "my_ipaddress"), die IP-Einstellungen die du in FritzOS vorgenommen hast interessieren ihn nicht.
Sammlung xDSL-Modem/Router/IADs | FRITZ!Box Branding ändern | FRITZ!Box 6490 De-Branding und Updaten | FRITZ!Box HW-Liste

Chilango
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 28
Registriert: 20. Okt 2017 23:56
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#10 Beitrag von Chilango » 15. Feb 2018 04:57

Sorry, ich hab ein paar mal Editiert wegen der Codebox und dabei ist wohl was verloren gegangen.
Auf dem MacBook ist Linux LMDE2 installiert netcat (BSD) ist drauf und das andere gelöscht.

Die Box läuft hier in einem VPN-Verbund und hat daher das Netz 192.168.4.0, dies sollte dann auch so im Bootloader sein oder?
Sonst hätte ich da eher 169.254.1.1 erwartet.
Aber wie dem auch sei. Da hier die Zeit rennt habe ich mich heute vormittag an den umständlichen Weg gemacht, Im Wechsel mit Windows in der VBOX unter Mac-OS (wegen rukerneltool und recover) und Linux.
Mit dem Rukerneltool hab ich auf Environement auf avme gesetzt, anschliessend mit der 6.30 recovert - die 7490 ist jetzt eine internationale.
Danach unter Linux mein Freetz mit der aktuellen OS 6.83 gebaut.
Es läuft erst einmal zuverlässig. Wird noch bis zum Wochenende getestet
Ich bastel dann in Ruhe in Dtl mit meiner neuen 7590 herum und lerne.
Im Sommer wird eventuell noch einmal die 7490 aktualisiert

Danke für deine Hilfe

Benutzeravatar
qwertz-asdfgh
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 236
Registriert: 18. Okt 2017 21:47
Wohnort: Südliches T. d. A.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#11 Beitrag von qwertz-asdfgh » 15. Feb 2018 14:34

Chilango hat geschrieben:
15. Feb 2018 04:57
Auf dem MacBook ist Linux LMDE2 installiert netcat (BSD) ist drauf und das andere gelöscht.
Hast du die YourFritz-Kopie aus Freetz verwendet oder dir per git eine eigene lokale Kopie erstellt? Ist die Dash/Bash Problematik berücksichtigt (bei einer eigenen Kopie per git)?

Chilango hat geschrieben:
15. Feb 2018 04:57
Die Box läuft hier in einem VPN-Verbund und hat daher das Netz 192.168.4.0, dies sollte dann auch so im Bootloader sein oder?
Nein! Wie gesagt, der Bootloader hat seine eigenen IP-Einstellungen, die IP-Einstellungen aus FritzOS interessieren den Bootloader nicht.

Chilango hat geschrieben:
15. Feb 2018 04:57
Sonst hätte ich da eher 169.254.1.1 erwartet.
Die Standard-IP des Bootloader ist 192.168.178.1 (die selbe die auch FritzOS nach einem Werksreset hat). Wenn du die Support-Daten erstellst kannst du die aktuell eingestellte IP-Adresse des Bootloader unter der Variable "my_ipaddress" erkennen.
Sammlung xDSL-Modem/Router/IADs | FRITZ!Box Branding ändern | FRITZ!Box 6490 De-Branding und Updaten | FRITZ!Box HW-Liste

Chilango
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 28
Registriert: 20. Okt 2017 23:56
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#12 Beitrag von Chilango » 16. Feb 2018 00:40

Gute Frage, ich habe entweder die Original Subversion-Freetz oder das Git.
Ist das Git ein Fork oder das gleiche Freetz nur auf einer parallelen Platform?
Ok. Dann habe ich die falsche IP benutzt

Benutzeravatar
qwertz-asdfgh
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 236
Registriert: 18. Okt 2017 21:47
Wohnort: Südliches T. d. A.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#13 Beitrag von qwertz-asdfgh » 16. Feb 2018 22:42

Chilango hat geschrieben:
16. Feb 2018 00:40
Gute Frage, ich habe entweder die Original Subversion-Freetz oder das Git.
Woher du Freetz beziehst meinte ich eigentlich nicht sondern ob du die YourFritz-Scripte aus der YourFritz-Kopie von Freetz (egal ob Freetz per git oder subversion bezogen wurde, das sollte keine Rolle spielen) oder das YourFritz-Repository per git direkt von Peters GitHub-Repository kopiert hast.
Sammlung xDSL-Modem/Router/IADs | FRITZ!Box Branding ändern | FRITZ!Box 6490 De-Branding und Updaten | FRITZ!Box HW-Liste

Chilango
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 28
Registriert: 20. Okt 2017 23:56
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#14 Beitrag von Chilango » 17. Feb 2018 02:53

Du schreibst in Rätseln. Habe ich was nicht mitbekommen? Wo finde ich das in Freetz? Bisher habe ich bei Peters Git ausgecheckt

Benutzeravatar
qwertz-asdfgh
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 236
Registriert: 18. Okt 2017 21:47
Wohnort: Südliches T. d. A.
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Status: Offline

[HowTo] Wie flashe ich eine Fritzbox 75xx (mit signierter FW ab Version 6.5x)

#15 Beitrag von qwertz-asdfgh » 18. Feb 2018 17:15

Steht oben in Beitrag #7 wo die YourFritz-Kopie bei Freetz zu finden ist (am Anfang im 2. Absatz). Am besten du liest das noch einmal in Ruhe durch. Wenn du die Scripte aus Freetz nutzt besteht auch nicht die Dash/Bash-Problematik.
Sammlung xDSL-Modem/Router/IADs | FRITZ!Box Branding ändern | FRITZ!Box 6490 De-Branding und Updaten | FRITZ!Box HW-Liste

Antworten

Zurück zu „Freetz“