FRITZ!Box 7590 FRITZ!OS 06.90 vom 29.09.2017

Reguläre Release Versionen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
eisbaerin
Fan
Fan
Beiträge: 181
Registriert: 18. Okt 2017 22:06
Wohnort: Nordpol
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

FRITZ!Box 7590 FRITZ!OS 06.90 vom 29.09.2017

#1 Beitrag von eisbaerin » 20. Okt 2017 07:32

Produkt: FRITZ!Box 7590

Version: FRITZ!OS 6.90

Sprache: deutsch

Release-Datum: 29.09.2017


Neue Features: - Mehr Komfort und Leistung durch Unterstützung von WLAN-Mesh
- Grafische Mesh-Übersicht für mehr Transparenz, Komfort und Leistung im Heimnetz
- Alle FRITZ!Box-Einstellungen zu WLAN-Mesh werden automatisch übernommen


Wie aktiviere ich WLAN Mesh?

Rufen Sie bitte nach dem Update der FRITZ!Box die Heimnetz¸bersicht mit WLAN Mesh auf.
Dort werden Ihre Heimnetzgeräte und Ihre Verbindungen nun grafisch dargestellt. Eine Legende finden Sie unterhalb der Grafik. Für FRITZ!-Produkte werden zudem ausf¸hrbare Updates angezeigt.
Führen Sie alle in der Heimnetzübersicht angebotenen Updates aus. Danach ist das WLAN Mesh aktiv.

Weitere Informationen zum Thema "WLAN Mesh mit FRITZ!" finden Sie auf avm.de/mesh


Im Folgenden finden Sie die komplette Liste der neuen Funktionen des aktuellen FRITZ!OS, deren Beschreibung im Detail und eine Liste weiterer Verbesserungen in dieser Version.
_________________________________________________________

Neue Funktionen in FRITZ!OS 6.90

Heimnetz:
NEU - Anzeige und Ausführung von Updates für alle FRITZ!Produkte im Heimnetz, Anzeige von Geräten im Gastnetz
NEU - Die Heimnetzübersicht der FRITZ!Box zeigt eine grafische Darstellungen alle Verbindungen im Heimnetz
NEU - Hinzufügen von FRITZ!Powerline zu Mesh und Powerline-Netzwerk mit Druck auf FRITZ!Box Connect / WPS-Taste

WLAN:
NEU - Bei dauerhaftem Verbindungsverlust sucht ein Repeater selbstständig nach einer alternativen Verbindung mit gleichen Zugangsdaten (Bsp: Wechsel der FRITZ!Box)
NEU - Einrichtung von Repeaterketten per Knopfdruck
NEU - Verbesserte WLAN-Autokanalfunktion berücksichtigt auch dauerhaft angemeldete WLAN-Geräte (z.B. WLAN-Repeater)
NEU - WLAN-Einstellungsänderungen an der FRITZ!Box werden automatisch von allen Geräten im Mesh übernommen

Smart Home:
NEU - Vorbereitet für den neuen Heizkörperregler FRITZ!DECT 301

_________________________________________________________

WLAN-Mesh mit FRITZ!

Das neue FRITZ!OS 6.90 für FRITZ!Box, FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline bringt noch mehr WLAN-Mesh-Leistung. Außerdem stärkt das neue Release die FRITZ!-Produkte in den Bereichen Komfort, Sicherheit und Stabilität.
Mesh ist ein neuer Trend im Heimnetz und bei FRITZ! schon lange vorhanden. Ein Mesh-Netzwerk wie das FRITZ!-Heimnetz stellt sicher, dass überall Zuhause für alle Geräte schnelles, stabiles WLAN mit hohen Datenraten zur Verfügung steht. Die FRITZ!Box ist die Zentrale. Sie stellt den Internetzugang her (Ebene 1), ist eine leistungsfähige WLAN-Basis und kann ein Mesh-Netzwerk aufbauen. Somit ist es für Anwender besonders einfach, ihren Bedarf nach erweiterter WLAN-Abdeckung modular mit weiteren FRITZ!-Produkten zu erfüllen. Diesen Mesh-Komfort erweitert AVM mit FRITZ!OS 6.90. Alle FRITZ!-Produkte (WLAN Repeater, Powerline-Adapter) tauschen sich im Mesh noch besser untereinander aus, gleichen Einstellungen ab und optimieren die Leistung der angeschlossenen Endgeräte. Dies geschieht reibungslos und ohne Zutun des Anwenders.


Vorteile mit WLAN-Mesh ab FRITZ!OS 6.90:

- Die Heimnetzübersicht der FRITZ!Box zeigt eine grafische Darstellungen alle Verbindungen im Heimnetz
- Anzeige und Ausführung von Updates für alle FRITZ!Produkte im Heimnetz, Anzeige von Geräten im Gastnetz
- Dauerhafte automatische Übernahme aller WLAN-Einstellungen von der FRITZ!Box auf alle Produkte im Mesh
- Unterstützung von Repeaterketten - Ein Repeater kann nun per Knopfdruck an einem (bereits im Heimnetz verbundenen) anderen Repeater angemeldet werden
- Selbstheilungsfunktion: Repeater suchen bei Verbindungsverlust selbständig nach einer alternativen Verbindung
- Verbesserte WLAN-Autokanalfunktion berücksichtigt auch dauerhaft angemeldete WLAN-Geräte (wie z.B. WLAN-Repeater)


Weiter Informationen zu WLAN-Mesh finden Sie auf http://avm.de/mesh
_________________________________________________________

Mesh-Verbindung herstellen

Für die Nutzung der Mesh Funktionen muss sowohl auf dem Repeater, als auch auf der FRITZ!Box eine Mesh-fähige FRITZ!OS Version (ab 6.88) installiert sein.
Ob Ihr Repeater oder Powerline-WLAN-Repeater bereits für WLAN-Mesh aktiviert ist, sehen Sie in der FRITZ!Box Heimnetzübersicht. Hier werden in der neuen grafischen Verbindungsübersicht Ihre Produkte mit FRITZ!OS, die am Mesh teilnehmen durch ein "Mesh aktiv" Symbol gekennzeichnet.
Sollte ein in Ihrem Heimnetz verbundener Repeater oder Powerline-WLAN-Repeater nicht mit dem Symbol "Mesh aktiv" gekennzeichnet sein, aktivieren Sie die Mesh-Funktion durch einen kurzen Druck der WPS-Taste am Repeater, sowie durch das Auslösen der Anmeldebereitschaft an Ihrer FRITZ!Box (entspricht dem Auslösen von WPS).
Nähere Informationen zum Herstellen der Mesh-Verbindung finden Sie in der Online-Hilfe der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.


Weitere Informationen zum Thema "WLAN Mesh mit FRITZ!" finden Sie auf avm.de/mesh
_________________________________________________________

Tasterverhalten mit FRITZ!OS 6.90

- Verbindung eines FRITZ!Repeaters mit FRITZ!OS 6.90 an der FRITZ!Box
Zur Anmeldung eines Repeaters, der sich in Werkseinstellungen befindet, drücken Sie kurz die WPS-Taste am FRITZ!Repeater (zusätzlich muss die WPS- bzw. Connect- Anmeldebereitschaft an Ihrer FRITZ!Box ausgelöst werden)
Zur Anmeldung eines verbundenen FRITZ!Repeaters an einer anderen WLAN-Basis, halten Sie die WPS-Taste für 6 Sekunden gedrückt

- Verbindung eines FRITZ!Powerline-WLAN-Repeaters mit FRITZ!OS 6.90 an der FRITZ!Box
Ein FRITZ!Powerline-Produkt muss per LAN an der FRITZ!Box verbunden sein. Zur Anmeldung eines FRITZ!Powerline-WLAN-Repeaters, der sich in Werkseinstellungen befindet, drücken Sie kurz die Connect- oder WPS-Taste am FRITZ!Powerline-WLAN-Repeater. Lösen Sie die WPS- bzw. Connect- Anmeldebereitschaft an Ihrer FRITZ!Box aus.

- Verbindung von WLAN-Endgeräten
Wollen Sie ein neues WLAN Gerät in Ihr Heimnetz bringen, können Sie die Anmeldebereitschaft (WPS) nun auch am FRITZ!Repeater oder am FRITZ!Powerline-WLAN-Repeater auslösen. Drücken Sie hierfür an einem FRITZ!Repeater bzw. FRITZ!Powerline-WLAN-Repeater, der in Ihrem Heimnetz verbunden ist, kurz die Connect- oder WPS-Taste.

_________________________________________________________

Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher grundsätzlich für alle Geräte, das Update durchzuführen.

_________________________________________________________

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 6.90

DSL:
Verbessert - generell Interoperabilität und Stabilität erhöht
Behoben - Synchronisationsverluste an VDSL 100 Anschlüssen (Vectoring)
Behoben - Verbindungsabbrüche an langen ADSL-Leitungen (HUAWEI line cards)

Internet:
NEU - Automatische Einrichtung an Anschlüssen der Deutschen Telekom AG
NEU - Automatische Einrichtung an Vodafone-Anschlüssen (Modem-Installationscode)
Verbesserung - Reaktionszeiten bei ausgewählten Datenanwendungen verbessert
Behoben - Internetnutzung im Gastnetz bei Repeater-Betrieb nicht möglich mit aktivem IPv6
Behoben - PCP-Portfreigaben konnten sich sporadisch verstellen
Behoben - Problem beim Einrichten von IPv4-Portfreigaben, wenn nur ein IPv4-Internetzugang eingerichtet ist und das Gerät auch eine IPv6-Adresse hat
Behoben - durch die Kindersicherung verzögerter Aufbau einiger Internetseiten
Behoben - kein automatisches "Wake on LAN" bei Zugriff aus dem Internet
Behoben - mögliche PPPoE-Fehler nach Update in speziellen Anschlüssen
Behoben - mögliche kurzzeitige Unterbrechungen von Streams bei aktivem IPv6

Heimnetz:
NEU - Anzeige und Ausführung von Updates für alle FRITZ!Produkte im Heimnetz, Anzeige von Geräten im Gastnetz
NEU - Die Heimnetzübersicht der FRITZ!Box zeigt eine grafische Darstellungen alle Verbindungen im Heimnetz
NEU - Hinzufügen von FRITZ!Powerline zu Mesh und Powerline-Netzwerk mit Druck auf FRITZ!Box Connect/WPS-Taste

Telefonie:
Verbesserung: Sprachqualität verbessert
Verbesserung: Am ISDN-Anschluss schnellerere Signalisiserung von Anrufen
Behoben - In den Anschlusseinstellungen für eine eigene Rufnummern fehlte in seltenen Fällen die Eingabemöglichkeit von Zugangsdaten für die separate Verbindung der Internettelefonie
Behoben - in besonderen Konstellationen lassen sich keine parallelen Telefonieverbindungen aufbauen
Behoben - sporadisch hören Anrufer kein Freizeichen


DECT:
Verbesserung - Rufe über die Internliste von neueren Gigaset- oder Speedphone-Handgeräten (CAT-iq 2.0) verbessert
Verbesserung - Telefonbuch-Transfer zwischen Gigaset/Siemens-Produkten (ohne CAT-iq) und FRITZ!Box verbessert
Behoben - Nach einem Neustart konnten in seltenen Fällen angemeldete FRITZ!Fon den vergebenen Handgerätenamen verlieren
Behoben - Vereinzelt war ein Störgeräusch beim Herstellen interner HD-Gespräche mit FRITZ!Fon zu hören

WLAN:
Verbesserung - WPS-Stabilität verbessert (WPS-Session Overlap)
Behoben - Anzeige falscher maximaler Datenrate bei WLAN-Geräten nach 11a Standard behoben.
Behoben - Das letzte WLAN-Gerät ließ sich nicht aus dem MAC-Filter löschen
Behoben - In der Betriebsart Mesh/Repeater und aktivem MAC-Filter auf der Basisstation fehlte der Ereignis-Eintrag für fehlgeschlagenen Anmeldeversuch am WLAN-Gastzugang
Behoben - Unterstützung von DFS-Kanälen im Repeater-Modus jetzt möglich (non Uplink-Band)
Behoben - Verbindungsverluste mit Denon/Marantz-Geräten behoben
Behoben - WPS bei WLAN-Geräten im Mixed mode
Behoben - WPS lies sich nicht mehr starten, wenn das 5GHz-Funknetz gerade in der Radar-Wartezeit (DFS) ist

Smart Home:
NEU - Vorbereitet für den neuen Heizkörperregler FRITZ!DECT 301
Verbesserung - Schalten per Geräusch, wie z.B. Klatschen oder Klopfen, im FRITZ!DECT 200/210 optimiert (ab v3.87)
Änderung - GUI-Option "Smart-Home-Funktion im FRITZ!Box-Heimnetz freigeben" entfernt und die Freigabe fest in die Mesh-Funktion aufgenommen

Sicherheit:
Verbesserung - zusätzliche Bestätigung einer Einstellungsänderung erweitert um DNS-Einstellungen und Setzen auf Werkseinstellung
Verbesserung - Die Einrichtung von Portfreigaben über UPnP, PCP und TR-064 ist nur zu dem Heimnetzgerät möglich, welches die Portfreigabe einrichtet

System:
Verbesserung - Anzeige des für "Diagnose und Wartung" verwendeten Ports unter Diagnose/Sicherheit
Änderung - LED-Anzeige beim Hinzufügen von Geräten zum WLAN Mesh geändert
Änderung - Tastenfunktionen beim Hinzufügen von Geräten zum WLAN Mesh geändert
Änderung - Zur Erhöhung der Produktsicherheit und -Qualität wurde die Funktion "Diagnose und Wartung" um die Erreichbarkeit von FRITZ!Box durch AVM erweitert (Internet > Zugangsdaten > AVM-Dienste)
Änderung - Ereignisprotokoll erweitert um die Produkt-Aufnahme in das Mesh

Speicher/NAS:
Behoben - Bei der Nutzung der Telekom MagentaCloud mit dem FRITZ!Mediaserver kam es zu Problem bei Dateien mit Sonderzeichen
_________________________________________________________

Build: 46995

VDSL-Version: 1.180.129.3
ADSL-Version: 1.180.1.3
DECT-Version: 5.36

Firmware-Download

Recovery-Version
Zuletzt geändert von HabNeFritzbox am 20. Okt 2017 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Download auf konkrete Datei angepasst, statt auf Übersicht
Beste Grüße vom Eisbär(in)

Router: AVM : FB7362SL-131.06.83 + FB7170-29.04.88 UMTS-Stick: Huawei: K3765-HV-11.126.03.09.00
Internet: 1&1 Doppel-Flat 50.000 für 26,99€
+ 4x Handy-Flat-Internet100 + Surfstick W21v

Umbranden hier | Eisbär's Spezialliste | ***NEU*** Qwertzy's HW-Liste | ***NEU *** Qwertzy's DSL-Modem/Router/IADs-Liste

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 610
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Offline

Re: FRITZ!Box 7590 FRITZ!OS 06.90 vom 29.09.2017

#2 Beitrag von HabNeFritzbox » 20. Okt 2017 09:00

HabNeFritzbox hat geschrieben:
18. Okt 2017 15:56
Nach dem Update/Neustart ist die Paketbeschleunigung wieder aktiv, wer also von Aussetzern betroffen ist, Paketbeschleunigung wieder abschalten komplett auf der Support Seite (http://fritz.box/support.lua)
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Antworten

Zurück zu „FRITZ!OS (Release) für FRITZ!Box“