Dienstanbieter - Automatisches Überschreiben verhindern

Allgemein Infos und Fragen zu Funktionen wie z.B. Onlinezähler, Fax, Pushmail, Ersteinrichtung mit oder ohne Startcode
Antworten
Nachricht
Autor
MuP
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 545
Registriert: 21. Okt 2017 12:03
Wohnort: §9 Satz 1 AO
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status: Offline

Dienstanbieter - Automatisches Überschreiben verhindern

#1 Beitrag von MuP » 18. Nov 2017 13:09

Diese Haken entfernen
.
201711181305.PNG
.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1u1/DSL +++ VDSL2.17A.ITU.G.993.2/BC177.140
F!B7580/153.06.92/DSL1.148.136.11 +++ F!R1750E/134.06.93
N510IP/42.247 +++ 5xSL750H/116.074.04/CT1805

Firmware N510IP A510IP C430IP C530IP C590IP C595IP C610IP N300IP GOBox100

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 610
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Online

Dienstanbieter - Automatisches Überschreiben verhindern

#2 Beitrag von HabNeFritzbox » 18. Nov 2017 13:17

Dieses passiert bei 1&1 besonders, die Funktion wird aktiviert egal ob man über Startcode arbeitet oder Zugangsdaten für Internet selbst eingibt.

Also nach Einrichtung mit 1&1 die genannte Option abschalten.

Überschrieben werden im besonderen Rufnummern, kann also andere Sortierung haben, müssen Geräten neu zugeordnet werden, oder andere zusätzliche Rufnummern bei anderen Anbietern sind weg.
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

MuP
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 545
Registriert: 21. Okt 2017 12:03
Wohnort: §9 Satz 1 AO
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status: Offline

Dienstanbieter - Automatisches Überschreiben verhindern

#3 Beitrag von MuP » 18. Nov 2017 13:25

Die beiden unteren Optione sind in dem Bild sichtbar ausgegraut, waren beim ersten Versuch nach 1und1-Startcodeeingabe nicht mehr änderbar.

Danach Recovery und Änderung des Vorgehens:
Hier muss direkt nach dem Hochfahren des GUI ohne 1und1-Startcode die Aktivierung entfernt werden.
1u1/DSL +++ VDSL2.17A.ITU.G.993.2/BC177.140
F!B7580/153.06.92/DSL1.148.136.11 +++ F!R1750E/134.06.93
N510IP/42.247 +++ 5xSL750H/116.074.04/CT1805

Firmware N510IP A510IP C430IP C530IP C590IP C595IP C610IP N300IP GOBox100

koyaanisqatsi
Co-Moderator
Co-Moderator
Beiträge: 125
Registriert: 16. Okt 2017 11:33
Wohnort: Berlin (Neukölln)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Status: Offline

Dienstanbieter - Automatisches Überschreiben verhindern

#4 Beitrag von koyaanisqatsi » 19. Nov 2017 17:07

Moin

Ick bin ja schon etwas länger bei 1&1.
Hab also 10 Rufnummern, 3TB Online-Speicher und EMail-Adressen.
( Das möchte keiner von Hand einrichten, eine echte Erleichterung ( TR-069 ) also. )
Deswegen richte ich, besonders nagelneue Boxen, gerne mit Startcode ein.
Danach deaktiviere ich die Anbieterdienste und mach eine Sicherung.
Also nur für die Einrichtung aktiv.
Hab also keinen Grund, TR-069 ständig an/aktiv zu haben.

Übrigens
Werden die Anbieterdienste aktiviert, wird auch eine Portfreigabe ( für Portknocking ) geöffnet.
Wird an diesen Port richtig "geklopft" (Internetseitig) meldet sich die Box beim Autokonfigurationsserver (ACS).
Zu sehen unter: Diagnose/Sicherheit
Sowas nennt man normalerweise: Backdoor
Signatur anzeigen

Antworten

Zurück zu „FRITZ!Box: Allgemeine Infos & Fragen“