Datenschutz? Interessiert keinen?

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 590
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#1 Beitrag von HabNeFritzbox » 1. Nov 2017 19:36

https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/aufruf-zum-datenschutzrechtlichen-ungehorsam/ hat geschrieben:Gedankenspiel: Was wäre, wenn…

…wenn all diese aktuellen Geschehnisse nicht „digital“ sondern „analog“ stattfinden würden?

Eine Begleitung durch einen Polizisten (oder wen auch immer, der einfachheitshalber bleibe ich bei diesem Begriff) tagtäglich und auf Schritt und Tritt. Beim Telefonieren ist permanent der Lautsprecher aktiviert, das Smartphone kann nicht mehr gesperrt werden und auch sämtliche Nachrichten werden laut vorgelesen und notiert. Die Polizei hat für jedes Haus, jede Wohnung einen Schlüssel und kann kommen und gehen wann sie will. Und vor allem ohne das man es mitbekommt. Tags. Nachts. In Begleitung oder allein. Während Sie duschen, streiten, Sex haben, Ihren Partner betrügen, zum Arzt gehen oder was auch immer.

Die Empörung wäre unfassbar!

Und genau diese Überwachung auf Schritt und Tritt soll künftig (vergleichbar) digital passieren. Doch die Empörung bleibt aus.

Jeder von uns hat etwas zu verbergen. Jeder. Und dieses etwas nennt man PRIVATSPHÄRE.
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Benutzeravatar
woprr
Fan
Fan
Beiträge: 112
Registriert: 25. Okt 2017 20:13
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#2 Beitrag von woprr » 1. Nov 2017 19:50

HabNeFritzbox hat geschrieben:
1. Nov 2017 19:36
https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/aufruf-zum-datenschutzrechtlichen-ungehorsam/ hat geschrieben:Jeder von uns hat etwas zu verbergen. Jeder. Und dieses etwas nennt man PRIVATSPHÄRE.
So ist es :)
SFLphone, Twinkle, CallWeaver als Standalone T.38/37 FAX-Server am NAT der UM Connect Box.
Lenovo Moto G5, Android 7.0 mit CSipSimple.
Provider: de.dus.net (T.38 FoIP), sipgate.de, dellmont.lu, netvoip.ch, unitymedia.de

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#3 Beitrag von informerex » 1. Nov 2017 20:45

naja was bringt die Empörung?
selbst wenn Datenschutz zugesichert wird, stellt sich die Frage, inwieweit es eingehalten wird.
dementsprechend müsste man eigentlich, konsequent auf Technik verzichten ... und selbst dann wäre es heutzutage problematisch, denn der Bekanntenkreis liefert "Big Data"

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 590
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#4 Beitrag von HabNeFritzbox » 1. Nov 2017 20:56

Seiden man hat einfach keine Bekannte, Freunde oder Arbeitskollegen. ;) :mrgreen:

Oft kann aber schon mehr getan werden werden, an Datensparsamkeit.

Schau mal was z.B. GMX fordert für nen "kostenloses" Postfach an Name, Anschrift, Geb.Datum sowie ggf. Bankverbindung um etwas zu testen, und dann bei Posteo, wo alles nicht nötig ist.
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#5 Beitrag von informerex » 1. Nov 2017 21:18

jep 1. Satz = Zustimmung

zu GMX das ist kaum der Rede wert, denn die Daten werden ja nicht geprüft.
manche Services machen eine Verifizierung per Post (exemplarisch) https://business.google.com/

aber selbst das ist doch uninteressant, denn die Internet-Anbieter (DSL/Kabel) können ein Profil erstellen

Kalle2006
Co-Moderator
Co-Moderator
Beiträge: 38
Registriert: 27. Okt 2017 17:29
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#6 Beitrag von Kalle2006 » 1. Nov 2017 22:22

Hier gibt es einen Widerspruch in der Sache. Denn die Privatsphäre kann es nur da geben wo man zuhause ist, also in seinen eigenen 4 Wänden. Sobald ich das Eigenheim verlasse, bin ich nicht mehr privat. Ich werde auf der Straße gesehen u.s.w. Das gleiche gilt auch für die digitale Welt.
1.) Telekom MagentaZuhause S - DSL 16000
2.) NetCologne VDSL 50
Sipgate VoIP, blueSIP, Personal-Voip, voip2gsm
bintec RS353jv, bintec be.IP plus, elmeg IP630, Gigaset N510 IP Pro, Gigaset S510H Pro, R650H, OpenStage 40 SIP, Yealink T48G, Gigaset S850 A GO, DECT150, D140, Gigaset Maxwell 3 + Extention,
Erfahrungen mit Installationen von bintec be.ip plus / Digitalisierungsbox Smart, Premium & DECT 150 / D141 + Elmeg S560 u.v.m.

Benutzeravatar
woprr
Fan
Fan
Beiträge: 112
Registriert: 25. Okt 2017 20:13
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#7 Beitrag von woprr » 1. Nov 2017 23:08

Du wirst zwar gesehen aber nicht durchleuchtet.
SFLphone, Twinkle, CallWeaver als Standalone T.38/37 FAX-Server am NAT der UM Connect Box.
Lenovo Moto G5, Android 7.0 mit CSipSimple.
Provider: de.dus.net (T.38 FoIP), sipgate.de, dellmont.lu, netvoip.ch, unitymedia.de

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#8 Beitrag von informerex » 2. Nov 2017 07:44

@Kalle2006
Die Privatsphäre kann in die folgenden Bereiche aufgeteilt werden:
- Der Schutz personenbezogener Daten ist in Deutschland im Landesrecht verankert (nicht im Grundgesetz selbst; siehe Datenschutz)
- Die Unverletzlichkeit des Post- und Fernmeldegeheimnisses festgeschrieben in Art. 10 GG, beinhaltet die Sicherheit der Kommunikationsmittel wie Post, Telefon, E-Mail oder andere (siehe auch Vorratsdatenspeicherung)
- Die Unverletzlichkeit der Wohnung: laut Art. 13 GG dürfen von Richtern nur bei Gefahr im Verzug Wohnungsdurchsuchungen angeordnet werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Privatsphäre

Kalle2006
Co-Moderator
Co-Moderator
Beiträge: 38
Registriert: 27. Okt 2017 17:29
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#9 Beitrag von Kalle2006 » 2. Nov 2017 14:24

Durchleuchtet? Von Google vielleicht, denn die sammeln alles was sie kriegen können und werten es aus.
Was "personenbezogene Daten" sind, da gehen die Meinungen auseinander. Und würde es keine "Spuren" geben, wäre der Rechtsstaat (und zum Recht gehören auch Pflichten) gefährdet und das Ende ist Anarchie.
1.) Telekom MagentaZuhause S - DSL 16000
2.) NetCologne VDSL 50
Sipgate VoIP, blueSIP, Personal-Voip, voip2gsm
bintec RS353jv, bintec be.IP plus, elmeg IP630, Gigaset N510 IP Pro, Gigaset S510H Pro, R650H, OpenStage 40 SIP, Yealink T48G, Gigaset S850 A GO, DECT150, D140, Gigaset Maxwell 3 + Extention,
Erfahrungen mit Installationen von bintec be.ip plus / Digitalisierungsbox Smart, Premium & DECT 150 / D141 + Elmeg S560 u.v.m.

Netzwerkservice
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 21
Registriert: 21. Okt 2017 09:59
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#10 Beitrag von Netzwerkservice » 2. Nov 2017 19:02

@Kalle

Da muss ich Dir als ausgebildeter Datenschützer wiedersprechen. Bei Kunden welche ich als externer DSB betreue, achte ich schon drauf, dass die Daten sauber erfasst werden und eben nicht wild alles jeder sehen kann.

Wenn man sagt, wer nichts zu verbergen hat, der soll doch alle seine Daten freigeben, dem kann ich nur sagen, dass man eben mit vielen Daten viel Schindluder treiben kann.
Es hat schon seine Gründe wieso man z.B. es verbietet, dass religiöse oder politische Ansichten oder auch die sexuellen geschützt sind.

Es ist doch immer noch so, das gleichgeschlechtliche Paare in bestimmten Bereichen schief angeschaut werden oder man nicht haben will.
Nenne mir z.B. einen aktiven Fußballer welcher sich „geoutet“ hat als schwul. Wobei das Wort „geoutet“ schon hier die Stellung in der Gesellschaft zeigt. Ich habe mich ja auch nicht als Hetero geoutet, wenn ich eine Frau habe.

Es wird sich mit dem neuen EU-Datenschutzgesetz viel tun. Wenn auch immer noch es in Firmen Kalender mit Geburtstagen aller Mitarbeiter öffentlich gibt, ohne das jemals eine davon zugestimmt hat. Dieses ist übrigens auch nicht erlaubt, da es niemanden was angeht wie alt/jung man ist und wann man Geburtstag hat.

Kalle2006
Co-Moderator
Co-Moderator
Beiträge: 38
Registriert: 27. Okt 2017 17:29
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#11 Beitrag von Kalle2006 » 4. Nov 2017 09:26

Davon "alle seine Daten freigeben" habe ich nichts geschrieben. Und ich stimme dir auch zu, das es nicht richtig ist, die Daten anderer ohne deren Einverständnis zu veröffentlichen.
1.) Telekom MagentaZuhause S - DSL 16000
2.) NetCologne VDSL 50
Sipgate VoIP, blueSIP, Personal-Voip, voip2gsm
bintec RS353jv, bintec be.IP plus, elmeg IP630, Gigaset N510 IP Pro, Gigaset S510H Pro, R650H, OpenStage 40 SIP, Yealink T48G, Gigaset S850 A GO, DECT150, D140, Gigaset Maxwell 3 + Extention,
Erfahrungen mit Installationen von bintec be.ip plus / Digitalisierungsbox Smart, Premium & DECT 150 / D141 + Elmeg S560 u.v.m.

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#12 Beitrag von informerex » 4. Nov 2017 11:04

Früher stand jeder im Telefonbuch und nur in Ausnahmefällen wurde eine sogenannte Geheimnummer herausgegeben. (wobei das ja nur eine nicht eingetragene Nummer war)
Danach wurde es geändert und nun Bedarf es der Genehmigung zur Eintragung, was nunmehr jedoch die Telefonbücher obsolet macht und haben wir jetzt mehr Privatsphäre?

Die Datenschützer jammern in Sachen Facebook, whatsapp, Xing und co. und auf der anderen Seite lässt man es zu bzw. produziert "blubber Blasen".
Wie o.e. selbst wenn ich mich neu bei Fb, Xing, LinkedIn bspw. anmelde, werden mir umgehend meine Freunde/Bekannte/Umfeld gezeigt. Dh. die aktive Freigabe des Users ist garnicht notwendig und trotzdem lässt es viele Rückschlüsse zu.

Unternehmen hinken bei neuen Datenschutz-Regeln hinterher - Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung - https://www.der-bank-blog.de/unternehme ... ung/29693/

Code: Alles auswählen

Ab Mai 2018 müssen datenverarbeitende Unternehmen in der EU die Vorgaben der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung beachten. Jedes dritte Unternehmen in Deutschland hat sich einer Studie zufolge jedoch noch nicht damit beschäftigt
Dass man immer alles "so und/oder so" sehen kann, sieht man auch hier: Warum Ihre Kontodaten in höchster Gefahr sind - http://www.bild.de/bild-plus/geld/mein- ... .bild.html wo die PSD2 (ein Teil davon) ja als Aufhänger genommen wird und sodann Dritten ermöglicht wird, vereinfacht auf Daten zuzugreifen.
Aber das gab/gibt es doch bereits schon, nämlich wenn Sofortüberweisung genutzt wird oder Schnittstellen-Anbieter ins Spiel kommen. https://www.marktforschung.de/nachricht ... beliebter/ Der User nickt es sogar über die AGBs ab, liest dies jedoch oft nicht durch. SÜ führt nicht nur die Überweisung an, sondern macht noch eine Bonitätsüberprüfung über die Kontoumsätze der letzten ca. 90 Tage. Hier stellt sich nun aber auch die Frage: wer ist Schuld, der Händler der diesen Service anbietet? die Banken die Giropay nicht richtig beworben haben? SÜ die diese geniale Idee hatten? der www.bfdi.bund.de? (der Peter S. tat einem doch leid in seinem Job damals) ODER der Kunde der einfach nur faul/bequem ist und solch einen Service nutzt?

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 590
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#13 Beitrag von HabNeFritzbox » 4. Nov 2017 11:17

Der Kunde ist eben oft schuld, weil dem es oft egal ist, und ganze unterstützt durch die Nutzung, auch wenn er evt. Meinung hat - ist dagegen, unterstützt der ganze treiben eben dennoch.

Ist einfach noch nichts schlimmes passiert, was zum Nachdenken anregt. Müssen wohl erst sämtliche Jugendliche und so mögliche neue Jobs nicht bekommen weil man den ins Gesicht gesagt, dass man bei Suche nach deren Namen peinliche Bilder und so gesehen oder NPD Inhalte einen gefällt und sowas, aber ne machen sich Firmen ja nur angreifbar mit und riskieren Klage wegen Diskriminierung. Naja irgendwas wird schon noch kommen.

Ich bevorzuge auch Twitter statt Facebook, und folge dort einfach nur paar Firmen um News/Servicemeldung zu lesen, keine Freunde. Nervt teils auch nur noch dieses gebettel nach Likes oder dass man den Folgen/Abonnieren soll bei Youtube und co.
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Netzwerkservice
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 21
Registriert: 21. Okt 2017 09:59
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#14 Beitrag von Netzwerkservice » 5. Nov 2017 17:20

Nun ja, viele Firmen sind (leider) auf Mai 2018 noch gar nicht vorbereitet. Wenn ich zu Firmen als externer DSB gerufen werde, weil man(n) sich mal anhören will, wieso man das brauchen könnte, dann erschrecken viele.
Eis ist ebenso, dass es vor allem für Geschäftskunden egal welche Größe eine Verpflichtung zum Datenschutz gibt. Erst ab 10 Mitarbeitern ist ein Datenschutzbeauftragter notwendig (es gibt Situationen da kann dieses schon ab einer Person gelten).

Hier muss man oft allen erklären, dass man einen nicht vorhandenen Datenschutz, man nicht innerhalb von 24 Stunden auf die Beine stellt.
Hier gehören Schulungen, vor allem bei den Mitarbeitern und im Ablauf der Arbeitsschritte oft zum Grundgerüst.

Das z.B. nicht alles Papier einfach so in eine Papiertonne in einem Gewerbepark geworfen werden kann. Das unverschlüsselte USB-Sticks mit vielleicht Personaldaten nichts in Aktentaschen zu suchen haben.

Eine Datensicherung nicht heißt, das man 1x im Monat einen Media-Markt USB-Stick händisch an den Rechner anschließt usw.
Natürlich gibt es genug Menschen die immer noch am Bahnhof für einen möglichen Gewinn eines Autos oder einer WE-Reise alle Daten von sich auf eine Postkarte schreiben und diese in eine öffentliche Glasesbox werfen.

Nur darf es eben nicht sein, das wenn ich zu einem Arzt gehe, die Schwester mit in ein Behandlungszimmer bringt und dort die Patientenakte vom Patienten davor noch offen ist. Ich also lesen könnte, welche Beschwerden die Person hatte.

Bezüglich von FB etc. kann man ja auch etwas steuern, was man dort vielleicht alles postet und ob man sich dort überhaupt anmeldet.

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#15 Beitrag von informerex » 5. Nov 2017 18:01

@HabNeFritzbox
und folge dort einfach nur paar Firmen ums News/Servicemeldung zu lesen, keine Freunde
mach ich genau so - andere Art eines RSS-/News-Readers wenn man so will

@Netzwerkservice
egal ob Gewerbe oder Privat - die Theorie und Praxis gehen doch weit auseinander.
Datenschutz im gewerblichen Bereich kostet Geld und Zeit, wobei letzteres ja auch Geld kostet. Des weiteren ist doch oft die man-power garnicht vorhanden und die Mitarbeiter haben kein Interesse den workflow umzustellen. KMU sind daher fast richtig beraten es sein zu lassen und die Strafe (wenn es auffliegen würde - was in den seltensten Fällen der Fall ist) zu zahlen bzw. das ganze im Wege der Betriebshaftplicht abzuwickeln.

Xing und fb werden doch ad absurdum geführt, wenn die User nicht Informationen liefern und Verknüpfungen usw. durchführen würden. Der Service wäre tot, es würde Geld kosten o.ä.
Also Unternehmer muss man sich sowieso die Frage stellen, soll ich Xing nutzen, um hierüber Kalt-Aq. (mit Hinweis Netzwerk) durchzuführen - was ja ua. der Sinn ist.
Auf der anderen Seite liefere ich dem Mitbewerber, Headhunter und meinen Mitarbeitern (irgendwann evtl. mal EX-Mitarbeitern) aber auch "Tür und Tor" die Daten/Kunden/Kontakte mitzunehmen.
In diesem Zusammenhang erfolgt eine andere Problematik zudem, wie mit der o.g. Geburtstags-Liste - hier in diesem Fall wäre es jedoch evtl. so, dass ich als Unternehmen es nicht weiß, aber die Mitarbeiter bei Xing (Gruppen) oder fb sich zusammenschließen.

USB ist ja out (zumal evtl. weiteres Einfallstor für Viren - siehe Kliniken UK), zwischenzeitlich ja Cloud - nur sind die dann wirklich verschlüsselt und wenn ja wie?
Im Prinzip benötige ich als Unternehmen ja auch die Einwilligung, dass meine Daten - bei Einbeziehung eines Services-/Dienstleisters - weiter gegeben werden dürfen. Liegt die von allen Kunden deines Kunden vor, wenn du tätig wirst?
Anderes Beispiel - Buchhaltung, die wird in der Regel ja oft auch extern gemacht = und schwubs auch schon wieder in der Falle.

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 590
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#16 Beitrag von HabNeFritzbox » 6. Nov 2017 19:19

hat geschrieben:Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat einen weiteren Erfolg gegen Facebook erzielt. Auch das Kammergericht Berlin hält die Datenschutzeinwilligung für ungenügend. Die umfassende Datenweitergabe bleibt in der streitgegenständlichen Form damit untersagt.
Zwar vor Gericht ein Sieg gegen Facebook, in Praxis bezweifel ich, dass sich da was ändert und die sich für irgendwelchen Lokalen Gesetze wie DE oder EU interessieren. ;-)
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Netzwerkservice
Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 21
Registriert: 21. Okt 2017 09:59
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#17 Beitrag von Netzwerkservice » 6. Nov 2017 21:04

@informerex
Ich sehe das als hochgradig gefährlich und fahrlässig, wenn man sagt: Ich zahle lieber Strafe und mache nichts im Datenschutz.
Gerade die KMU für die ist es wichtig, dass sie nicht neg. in den lokalen Medien sind.

Eine Lidl konnte 10. Mio. Euro aufbringen, was es sie inkl. Marketing mit Bild & Co gekostet hatte, als Lidl damals neg. in der Tagesschau war. Die Strafen für die Datenschutzgeschichten waren unter 1. Mio Euro, das Vertrauen in Lidl wiederzubekommen hat 9. Mio gekostet.

Ja, Informex ADVs sind lästig und genau hier gehört der Kunde/Firma sensibilisiert. Man kann regeln, wer welche Daten bekommt und kann auch vom Kunden gleich eine Einwilligung bekommen, das andere Firmen die Daten weiterverarbeiten können. Schaut euch nur mal an, was man beim Arzt unterschreiben muss, wenn man z.B. Privat versichert ist und die Abrechnung nicht der Arzt macht.

Dass man nicht alles von heute auf morgen machen kann, das habe ich ja schon gesagt. Natürlich muss manchmal auch schauen wie man es am besten umsetzt. Aber nichts zu machen, das ist der falsche Weg.

Wenn man kein Datenschutz bräuchte, könntest Du mir ja auch gleich Deine Kreditkartennummer mit Namen und am besten der 3 Zahlen hinten auf der Rückseite geben.
Wichtig ist vor allem die Datentrennung & Sparsamkeit.

Es spricht ja nichts dagegen, wenn jemand einem die Daten gibt und ankreuzt, das er für die Chance das er vielleicht einen Lolly gewinnt, alle seine Daten an Adresshändler verschenkt.
Schaut euch dafür einfach die Gewinnspiele von einigen Firmen an, welche nur auf Adressen ausgelegt sind. Diese Adresshändler kennen aber genau was sie auf das Formular schreiben müssen.

Diese Gewinnspiele sind in Sachen Datenschutz sauber aufgesetzt, da der Kunde ja der Adressverarbeitung & Weitergabe zustimmt.
Wenn man sich die AGB von z.B. Whatsup anschaut, steht hier auch genau drin, wem die Daten gehören.

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#18 Beitrag von informerex » 6. Nov 2017 22:42

du hast aber schon gelesen, dass ich dir in der Theorie zustimmen
... jedoch die Praxis ganz anders aussieht und neben dem Datenschutz, ja viele anderen Auflagen usw. erfüllt werden müssen.
die kann und wird ein Handwerker oder Handwerksbetrieb doch nie stemmen können und wollen.
das wären AGBs, Datenschutz, evtl. SEPA-Mandat und Besonderheiten, fiskalische Auflagen (evtl. Besonderheiten Bau), externe Buchhaltung, Homepage (evtl. mit Newsletter - double opt in wo mailchimp erst deaktiviert hat) usw.
Netzwerkservice hat geschrieben:
6. Nov 2017 21:04
Wenn man kein Datenschutz bräuchte, könntest Du mir ja auch gleich Deine Kreditkartennummer mit Namen und am besten der 3 Zahlen hinten auf der Rückseite geben.
bei vielen Zahlungen geb ich die KK aus der Hand, weil keine mobilen Zahl-Geräte vorhanden sind, sondern ein zentrales bspw. in Hotels oder Restaurants
des weiteren ist die CVC ja nicht irgendwie gesichert, sondern schwarz im Namen-/Unterschriftenfeld aufgedruckt
hier soll eine Sicherheit vorgegaukelt werden, die garnicht vorhanden ist
Des weiteren kommt hinzu, dass in Online-Shops die Nummer abgefragt wird und somit diese Zahlungsempfänger über alles notwendige verfügen.
Bei bspw. einer TAN (Bank) ist aufgrund der Individualität eine Sicherheit vorhanden.

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 590
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#19 Beitrag von HabNeFritzbox » 6. Nov 2017 23:11

Sofern Händler sowas einsetzen würden wie "Verified by Visa" oder "Mastercard 3D SecureCode", als Beispiel bietet sich hier Amazon an, die verlangen keine Prüfziffer, und Name wird auch nicht geprüft.

Dort kannst also für zich tausende Euros einkaufen brauchst nur Nummer und Ablaufdatum und die Deckung natürlich. Wenn aber über Pizza.de dir zum Mittagsangebot unter 10€ etwas kaufst, mit Prüfziffer, manchmal auch noch Weiterleitung auf Bankseite für ne TAN, und dann wollten manche Lieferdienste sogar schon mal zusätzlich noch Unterschrift auf Zahlungsbeleg dass Ware erhalten hast.

Auf Datensparsamkeit setzen leider zuwenige, oft sind keine Adressdaten, Geburtsdaten ect. für Dienste notwendig, und fülle die Daten teilweise auch mit beliebigen Werten, wenn Firmen meinen dieses zu brauchen, denk ich mir halt irgendwas aus.
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Benutzeravatar
woprr
Fan
Fan
Beiträge: 112
Registriert: 25. Okt 2017 20:13
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#20 Beitrag von woprr » 7. Nov 2017 01:44

WhatsApp, Facebook, etc, am besten alles vermeiden.
SFLphone, Twinkle, CallWeaver als Standalone T.38/37 FAX-Server am NAT der UM Connect Box.
Lenovo Moto G5, Android 7.0 mit CSipSimple.
Provider: de.dus.net (T.38 FoIP), sipgate.de, dellmont.lu, netvoip.ch, unitymedia.de

informerex
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 42
Registriert: 21. Okt 2017 11:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#21 Beitrag von informerex » 11. Nov 2017 07:05

Datenschützer: Rechtsanwälte, Ärzte und Versandapotheken müssen verschlüsseln
___
heise-Angebot Webinar zur neuen Datenschutz-Grundverordnung
Am 25. Mai 2018 tritt die neue DSGVO in Kraft, die signifikante Veränderungen des Handlings persönlicher Daten erfordert. Ein Webinar am 14. November klärt die Basics.
Das Webinar findet am Dienstag, 14. November, um 11 Uhr statt.
https://www.heise.de/ix/meldung/Webinar ... 87217.html

https://www.heise-events.de/dsgvo leider kostenpflichtig: Teilnahmegebühr (inkl. Aufzeichnung): 99,00 Euro (inkl. MwSt.)

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 590
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#22 Beitrag von HabNeFritzbox » 17. Nov 2017 12:51

https://irights.info/artikel/datenpolitik-jenseits-von-datenschutz/28832 hat geschrieben:Der klassische Datenschutz erreicht sein Ziel nicht mehr. Auch die neue EU-Grundverordnung wird das Problem allein nicht lösen. Wo kann eine Politik der Daten ansetzen, die ihre sinnvolle Nutzung ermöglicht und Individuen wie Gemeinwohl schützt?

Wenn wir digitale Dienste nutzen, begleiten uns Überraschung und Schrecken. Einerseits schätzen wir die sich täglich erweiternden Möglichkeiten, die sie uns bieten; andererseits erschrecken uns die Dinge, die Anbieter mit den dabei gesammelten Nutzerdaten treiben. Wer Nutzungsbedingungen zustimmt und in die Verarbeitung seiner Daten einwilligt, ist für gewöhnlich im Unwissen darüber, wie viel das von ihm eingetauschte Gut – seine Daten – tatsächlich wert ist.
...
In der Praxis zeigt sich jedoch, dass eine statische Einteilung in anonyme und nicht-anonyme Daten an der Realität der technologischen Möglichkeiten vorbeigeht. So häufen sich Fälle, in denen anonym geglaubte Daten re-identifiziert werden konnten. Forscher haben unter anderem gezeigt, wie Individuen in anonymisierten Netflix-Nutzerdaten, Mobilfunkdaten oder Kreditkartendaten re-identifiziert werden können, der Personenbezug also wiederhergestellt wird.
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

Benutzeravatar
HabNeFritzbox
Fünfhunderter
Fünfhunderter
Beiträge: 590
Registriert: 16. Okt 2017 11:07
Wohnort: fd00:HAM:BURG::/64
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#23 Beitrag von HabNeFritzbox » 20. Nov 2017 13:33

Anscheinend arbeiten Firmen noch nicht schlampig genug für ein besseres Bewustsein bei Firmen allgemein und Kunden.

Privater Key vom Zertifikat sowie Kundendaten (Ausweiskopien ect.) auf GitHub.
https://www.golem.de/news/drohnenherste ... 1-rss.html

Da bekommt open Source wohl ganz andere Bedeutung. ;-) Ohne Datensicherheit und anständigen Konzept bringt ganze nichts.

Oder selbst US Militär speichert unverschlüsselt auf Amazon Cloud. http://www.zdnet.de/88318625/sicherheit ... on-servern
Router: AVM Fritz!Box 7580 (FW 153.06.92) + Huawei E3372 (LTE Fallback) | geschützt durch eine USV NAS: Synology DS415+
DSL Provider: Telekom DSL Tarif: MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus Netzbetreiber: Telekom (AS3320) Protokoll: IPv4 + IPv6 (Dual Stack)
DSL Sync: VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5) DL 109 Mbit/s UL 36,0 Mbit/s Linecard Chipsatz: Broadcom 177.140 mit BNG im DSLAM Outdoor von Siemens
Telefon/Tablet: Gigaset CL660HX, iPhone X, iPad 5. Generation (iOS 11.2) Mobil: Telekom MagentaMobil M 3. Generation (Dual Stack Lite) + MultiSIM
PC: Shuttle mit Intel i7, 16GB RAM OS: Windows 10 Pro 1709 x64 (UEFI / GPT) Sonstiges: gemanagter TP-Link Switch, MR400

MuP
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 545
Registriert: 21. Okt 2017 12:03
Wohnort: §9 Satz 1 AO
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Status: Offline

Schönes Beispiel

#24 Beitrag von MuP » 22. Nov 2017 17:40

"Google collects Android users’ locations even when location services are disabled"
https://qz.com/1131515/google-collects- ... -disabled/
1u1/DSL +++ VDSL2.17A.ITU.G.993.2/BC177.140
F!B7580/153.06.92/DSL1.148.136.11 +++ F!R1750E/134.06.93
N510IP/42.247 +++ 5xSL750H/116.074.04/CT1805

Firmware N510IP A510IP C430IP C530IP C590IP C595IP C610IP N300IP GOBox100

Benutzeravatar
woprr
Fan
Fan
Beiträge: 112
Registriert: 25. Okt 2017 20:13
Status: Offline

Datenschutz? Interessiert keinen?

#25 Beitrag von woprr » 22. Nov 2017 17:46

Sauerei :(
SFLphone, Twinkle, CallWeaver als Standalone T.38/37 FAX-Server am NAT der UM Connect Box.
Lenovo Moto G5, Android 7.0 mit CSipSimple.
Provider: de.dus.net (T.38 FoIP), sipgate.de, dellmont.lu, netvoip.ch, unitymedia.de

Antworten

Zurück zu „Politik & Wissenschaft & Philosophie“