Breitbandmessung schlägt fehl

ehemals Arcor
Antworten
Nachricht
Autor
Chilango
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 28
Registriert: 20. Okt 2017 23:56
Status: Offline

Breitbandmessung schlägt fehl

#1 Beitrag von Chilango » 14. Okt 2018 09:54

Vorgeschichte:
In der Familie besteht ein uralter Vodafone-Vertrag. 6 Mbit/s mit sehr schlechter Leitung wo ziemlich genau die Hälfte wirklich ankommt. Dafür zahlten sie über 7 Jahre mehr als 30€/m
Im August ging die uralte Easybox kaputt. Angeboten wurde eine neue Easybox bei Vertragsabschluss zu gleichen Konditionen. Hier wurde ich dann informiert. Am Anfang wurde ich noch darauf hingewiesen das VDSL50 ginge. Aber nur bei neuen Vertragsabschluss zu teuren Bedingungen. Nutzung von VDSL gedrosselt auf 6 Mbit wurde ausgeschlossen. Auch eine neue Easybox nur bei Vertragsabschluss.
Aktuell hängt da jetzt eine 7272 von mir. Kopien des Vertrags wurden 4x angefordert und die Zusendung zugesichert was seid insgesamt 10 Wochen nicht passiert ist. Im Endeffekt habe ich gekündigt um herauszubekommen wann Vertrag endet. Den soll ich nun noch ein Jahr bedienen.

Ich will aber, vor allem auch wegen dem Kundenservice, so schnell es geht raus aus dem Vertrag.
Heute installierte ich Breitbandmessung.de auf dem Win10 Rechner. Nach Beginn der Messung bricht er ab mit der Meldung
"Da ist etwas schief gelaufen
Keine Internetverbindung
Zur Überprüfung der aktuellen Software ist eine aktive Internetverbindung .........."

Danach Booten von einer Linux-LiveCD - aktualisieren des Systems und installieren der Breitbandmessung------.deb mit
sudo dpkg -i Breitband*.deb
Starten der App und die gleiche Fehlermeldung bei Beginn der Messung.
Sabotiert Vodafone hier?
Beim herunterladen und aktualiseren des Systems zeigt die Fritzbox ziemlich genau 3Mbit/s an, dies aber stabil während des Downloads.

Antworten

Zurück zu „Vodafone DSL“